SimpliVity erhält 175 Mio. USD aus Finanzierungsrunde D; Bewertung nun bei über 1 Mrd. USD

10/03/2015 - 12:00 von Business Wire

SimpliVity erhält 175 Mio. USD aus Finanzierungsrunde D; Bewertung nun bei über 1 Mrd. USDKunde wird zum Anleger: Führende Investmentgesellschaft wird zum wichtigen Finanzgeber nach Transformation der eigenen IT-Systeme mit hyperkonvergenter Infrastruktur von SimpliVity.

SimpliVity, ein führender Anbieter von hyperkonvergenter IT-Infrastruktur, meldete heute die Beschaffung von 175 Millionen US-Dollar mittels einer Finanzierungsrunde D bei einer Bewertung von über 1 Milliarde US-Dollar - eine Rekordleistung, nur 23 Monate nach dem generellen Marktauftritt seines Hauptprodukts OmniCube. Waypoint Capital, die in Genf ansässige Geschäftsfirma der Investitionen der Familie Bertarelli, war der führende Anleger dieser Runde. Die früheren Investoren Accel Partners, Charles River Ventures, DFJ Growth, Kleiner Perkins Caufield & Byers (KPCB) und Meritech Capital Partners waren ebenfalls daran beteiligt. Das gesamte Risikokapital von SimpliVity beläuft sich nun auf 276 Millionen US-Dollar.

Waypoint sah sich zu diesem Investitionsschritt veranlasst, nachdem das Unternehmen seine eigene IT-Umgebung an fünf globalen Standorten mit der hyperkonvergenten Infrastrukturlösung von SimpliVity transformiert hatte.

„In unserer Eigenschaft als Kunde erlebten wir die richtungweisenden Auswirkungen der hyperkonvergenten Infrastruktur von SimpliVity aus erster Hand. Nach einer gründlichen Analyse der Alternativen waren wir davon überzeugt, dass SimpliVity anderen Lösungen technisch überlegen und die einzigartige Datenarchitektur dieses Unternehmens dem Markt um Jahre voraus ist“, so Frederic Wohlwend, Chief Information and Technology Officer bei Waypoint Capital. „Als wir hörten, dass SimpliVity Kapital beschaffen wollte, bestanden wir darauf, hier die Führungsrolle zu übernehmen. Wir sehen ein enormes Potenzial in einem Unternehmen, das die Informationstechnologie umkrempelt und schneller wächst als jedes andere Infrastrukturunternehmen der letzten Zeit.“

„Es ist uns eine große Ehre, dass Waypoint nun zu unserer extrem hilfreichen Anlegergruppe gehört. Es ist eine einzigartige, wertvolle Gelegenheit, einen Investor zu haben, der wirklich zuerst Kunde war - und praktische Erfahrung mit dem SimpliVity-Produkt hat“, erklärte Doron Kempel, CEO von SimpliVity. „Wir wissen die fortgesetzte Unterstützung unserer bestehenden Investoren überaus zu schätzen. Zusammen geben diese Investoren uns die größte strategische Bandbreite für unser Geschäft, während wir dieses in einer Zeitspanne intensiven Wachstums weiter optimieren.“

Die Mittel werden zur Finanzierung der raschen Ausdehnung des Unternehmens und zur Wahrnehmung der explosionsartig ansteigenden Marktchancen eingesetzt. Den Prognosen von Gartner zufolge werden die Gesamtausgaben für integrierte Systeme im Zeitraum von 2013 bis 2018 jährlich im Durchschnitt um 24 Prozent ansteigen und voraussichtlich einen Gesamtwert von 19 Milliarden US-Dollar erreichen.

SimpliVity startete seine hyperkonvergente Infrastrukturplattform im April 2013 und erlebte im Jahr 2014 ein Rekordwachstum. 2014 stiegen die Umsätze von SimpliVity um mehr als 500 Prozent m Jahresvergleich, mit Wiederverkäufern in 50 und Mitarbeitern in 18 Ländern. Die Mitarbeiterzahl stieg auf mehr als 400 Personen weltweit. Im August 2014 begann SimpliVity zudem eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Cisco, um seine globale Reichweite auszudehnen.

Positive Kommentare

„In der bestehenden IT-Infrastruktur ist ein Umbruch fällig, und der Markt zeigt weiterhin Anzeichen von Beschleunigung“, sagte Mark Bowker, Senior Analyst, ESG. „Hyperkonvergente Infrastruktur stößt derzeit auch bei Investoren auf erhebliches Interesse. Bestehende Infrastrukturen, die neu verpackt und mit einer ,Schleife‘ versehen geliefert werden, erzielen einfach nicht die Größenordnung und Betriebseffizienzen, die Fachleute mit einer wirklich hyperkonvergenten Plattform wie SimpliVity möglich machen können. Das ist die Welle der Zukunft und der Weg zur modernen IT-Infrastruktur.“

„Accel Partners hat nicht nur in ein Unternehmen mit einer überlegenen Technologie und gewaltigen Marktchancen investiert, sondern auch in ein Führungsteam, das auf die Einhaltung seiner Versprechen eingestellt ist“, so Frühinvestor und Vorstandsmitglied Kevin Comolli von Accel Partners. „Das Team hat eine enorme Zukunftsvision und mit die besten Ausführungskompetenzen, die ich je gesehen habe. SimpliVity hat im Markt der hyperkonvergenten Infrastruktur Pionierarbeit geleistet und wird kategorieführend daraus hervorgehen. Nach nur 23 Monaten der Produktauslieferung hat das Unternehmen bereits eine beispiellose Vertriebskurve vorzuweisen.“

Weiteres Material:

Über Waypoint

WAYPOINT ist die Unternehmensgruppe der Manager und Berater, die das Vermögen und die Beteiligungen der Bertarelli-Familie betreuen. Sie ist in zwei Bereichen aktiv: Life Sciences und Vermögensverwaltung, einschliesslich Immobilien. Ernesto Bertarelli ist der Präsident von Waypoint mit Hauptsitz in Genf und Büros in London, Jersey und Boston. Weitere Informationen: www.waypointcapital.net.

Über SimpliVity

SimpliVity wurde mit dem Ziel gegründet, die IT-Umgebung zu vereinfachen. Das Unternehmen leistet Pionierarbeit im Markt der hyperkonvergenten Infrastruktur und krempelt bisherige komplexe, schwerfällige IT-Systeme einfach um. Die hyperkonvergente IT-Plattform von SimpliVity bietet die hohe Leistungskraft und Verfügbarkeit, die von den heutigen führenden IT-Unternehmen benötigt wird, zusammen mit der erforderlichen Wirtschaftlichkeit der Cloud. Kein anderes Unternehmen hat bisher die Mega-Aufgabe der Assimilierung aller IT-Elemente unter dem Hypervisor (8 bis 12 verschiedene Funktionen) in einem einfachen 2U-Baustein von x86 gemeinsam nutzbaren Ressourcen in Angriff genommen, um eine beispiellos einfache IT-Umgebung, Betriebseffizienz und 3x TCO-Einsparungen zu erzielen. Die einzigartige Datenvisualisierungsarchitektur des Unternehmens verbessert die Leistung, den Schutz und die Dateneffizienz und ermöglicht gleichzeitig eine globale, einheitliche Verwaltung von einer einzigen Konsole aus. SimpliVity hat bereits IT-Systeme für Hunderte von Unternehmen in der ganzen Welt revolutioniert. SimpliVity mit Sitz in Westborough im US-Bundesstaat Massachusetts hat Risikokapital in Höhe von mehr als 276 Millionen US-Dollar erhalten und beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter weltweit. SimpliVity verfolgt ein 100-prozentig indirektes Geschäftsmodell. Die Lösungen und professionellen Dienstleistungen des Unternehmens sind über ein weltweites Wiederverkäufer- und Händlernetz verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.simplivity.com.

Hinweis: SimpliVity, das SimpliVity-Logo, OmniCube, OmniStack und Data Virtualization Platform sind Marken bzw. in den USA und bestimmten weiteren Ländern eingetragene Marken der SimpliVity Corporation. Alle genannten Marken und eingetragenen Marken sind das Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Ansprechpartner für Medienvertreter bei SimpliVity
Nordamerika
SimpliVity
Melissa Mahoney, 508-720-8227
Vice President, Communications
melissa.mahoney@simplivity.com
oder
Version 2.0 Communications
Katelyn Holbrook, 617-426-2222
kholbrook@v2comms.com
oder
EMEA
Axicom
Robin Wolstenholme, +44 (0)208 3924079
robin.wolstenholme@axicom.com


Source(s) : SimpliVity

Schreiben Sie einen Kommentar