SimScale gibt das Start-up Programm bekannt, welches auch kleinen Unternehmen Zugang zu ingenieurtechnischen Simulationen ermöglicht

28/04/2015 - 10:39 von Business Wire

SimScale gibt das Start-up Programm bekannt, welches auch kleinen Unternehmen Zugang zu ingenieurtechnischen Simulationen ermöglichtEs wird eine Kooperation mit Start-up-Accelerator-Programmen geben, um ingenieurstechnische Simulation anzubieten.

SimScale kündigte heute ein neues Programm an, welches Start-up Unternehmen ermöglicht ihre Produkte besser, schneller und günstiger zu entwickeln. Diese haben nun die Möglichkeit mit Computer Aided Engineering (CAE) Simulation durchzuführen, ohne dafür Summen über 30.000 bis 50.000 Euro bezahlen zu müssen.

Start-up Unternehmen haben damit vollen Zugriff auf die SimScale Simulationsplattform. Darüber hinaus können sie den individuellen Support eines SimScale-Expertens für ein kostenloses Kick-off Projekt hinzuziehen, sowie laufende professionelle Unterstützung des gesamten SimScale Teams in Anspruch nehmen. Und dies für insgesamt nur 170€ im Monat.

Zusätzlich erhalten Start-ups ein SimScale Professional Training. In interaktiven Kursen soll ein schneller und einfacher Start ermöglicht werden, damit Start-ups in der Lage sind ihre Produkte so schnell wie möglich zu optimieren.

Der Wert des Kick-Off Projektes sowie des Professional Trainings liegt bei 750€. Start-ups, die vor dem 30. Juni 2015 einen 1-Jahresvertrag abschliessen, wird dieser Betrag erlassen.

"Ingenieurstechnische Simulation ist nun nicht mehr nur für die größten Unternehmen verfügbar, sondern auch für Start-ups. CAE-Simulation kann Start-ups helfen ihre Entwürfe schneller in die Realität umzusetzen als je zuvor ", sagte David Heiny, Geschäftsführer von SimScale. "Die Start-ups, mit denen wir arbeiten, verfolgen Projekte in vielen Bereichen, einschließlich der Strukturmechanik und Thermodynamik."

Die SimScale Simulationsplattform kann Start-up Unternehmen in mehrfacher Hinsicht helfen:

• Einfacher Zugang zu einer leistungsstarken CAE-Plattform über den Webbrowser, ohne die Notwendigkeit zusätzlicher Hard- oder Software.

• Möglichkeit Produktdesign- und Entwicklung zu erweitern und beschleunigen, um Produkte schneller auf den Markt zu bringen

• Schnellere Lieferung von Projekten zu den Kunden, um potenzielle Umsätze aus zusätzlichen Geschäftsprojekten zu erhöhen.

• Bereitstellung von Kompetenzen und Training für Ingenieure und Designer auf CAE-Software, um die Fähigkeiten von Kleinunternehmen zu verbessern.

Seit der Einfürhung der 3D - Simulationsplattform im Jahr 2013, hat SimScale einer Vielzahl von Unternehmen bei ihren CAE Bedürfnissen geholfen. Unter den neuen Start-ups, die nun mit der SimScale Simulationsplattform arbeiten sind:

  • FRED Consultancy: Ein Ingenieurbüro in Wetteren, Belgien, das kreative Engineering-Unterstützung anbietet, um Unternehmen bei der Entwicklung von Produkten aller Art zu helfen. Ihre Aufgaben bestehen unter anderem aus Forschung, Machbarkeitsstudien, Konzepterstellung und physischen Berechnungen. Außerdem machen sie Simulationen (Struktur-, Strömungsmechanik und Thermodynamik) wofür sie die SimScale Plattform für eine schnelle Prototypentwicklung nutzen.
  • Custom Machines: eine ingenieurstechnische Designberatung in Ballarat, Australien, die sich im Bereich des Maschinendesigns auf ein breites Spektrum von Branchen wie Bergbau, Schienenfahrzeuge, Süßwaren, Landwirtschaft und Industrie spezialisiert hat. Bei einem aktuellen Projekt wurde die SimScale Plattform verwendet, um die Konstruktion einer maßgeschneiderten Wägezelle zu optimieren.

SimScale ist dabei neue Funktionen für alle Nutzer zu implementieren, die deren Engagement Projekte zu teilen und die Interaktion untereinander unterstützen und fördern soll. Die SimScale Projektbibliothek, die bereits jetzt über mehr als 100 Projekte verfügt, ist ein Austauschort für alle Nutzer, um bisher veröffentlichte Projekte anzuschauen, um so Inspiration für ihre eigenen Projekte zu bekommen.

SimScale hat bisher mehr als 20.000 Nutzer, die Simulationen online durchführen und arbeitet darüber hinaus mit Universitäten in verschiedenen Programmen, um zu helfen Maschienenbaustudenten die Fähigkeiten zu vermitteln, die diese benötigen, um in einem wettbewerbsintensiven, globalen Markt erfolgreich zu sein.

Mehr Informationen über das SimScale Startup-Programm finden Sie unter www.simscale.com/startups.

Contacts :

SimScale
Tim Willeford
Direktor Marketing und Kommunikation
+ 49-89-809-132-764
twilleford@simscale.com


Source(s) : SimScale

Schreiben Sie einen Kommentar