Simulation der Holografie

10/02/2008 - 22:07 von Paul Geisler | Report spam
Hallo,


wàre es möglich die Optik eines Hologrammes grob zu simulieren?

Zb ein Pràgehologramm. Im Elektronen-mikroskopischen Bereich zb würde
ich ja eine geriffelte Oberflàche sehen.. wenn ich diese nun in
sichtbarem Licht betrachte ist sie schillernd und zeigt mir das
erwartete Bild.. kann man für diese verschiedenen Fàlle die Problematik
soweit "schlampig" betrachten dass sie mit dem Computer simulierbar
wird? Wie würden wohl die nötigen Formulierungen aussehen?

find ich grad sehr spannend...

vielen Dank & alles Gute

Paul
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Gollwitzer
11/02/2008 - 10:59 | Warnen spam
Paul Geisler schrieb:
wàre es möglich die Optik eines Hologrammes grob zu simulieren?

Zb ein Pràgehologramm. Im Elektronen-mikroskopischen Bereich zb würde
ich ja eine geriffelte Oberflàche sehen.. wenn ich diese nun in
sichtbarem Licht betrachte ist sie schillernd und zeigt mir das
erwartete Bild.. kann man für diese verschiedenen Fàlle die Problematik
soweit "schlampig" betrachten dass sie mit dem Computer simulierbar
wird? Wie würden wohl die nötigen Formulierungen aussehen?



Weiß nicht genau, was Du jetzt suchst. Normalerweise wird ein Hologramm
als optisches Gitter beschrieben. Dann ist in der Fraunhofer-Nàherung
die Durchlàssigkeit (bzw. Reflektivitàt) des Gitters einfach die
2d-Fouriertransformation des Bildes. Hologramme (also die Dinger auf
Chipkarten) werden heute üblicherweise berechnet, und nicht durch
Fotografie erzeugt.

Christian

Ähnliche fragen