Sind OEM Versionen in Deutschland an das Mainboard gebunden?

26/04/2010 - 21:52 von Peter Siegmann | Report spam
Normallerweise ist es ja so, dass eine OEM Windows Version nach der
Aktivierung mit dem Mainboard "verbunden" ist:


http://blogs.zdnet.com/Bott/?p14&page=2&tag=col1;post-1514

"You can upgrade any components or peripherals on your PC and keep
your license intact. You can replace the motherboard with an identical
model or an equivalent model from the OEM if it fails. However, if you
personally replace or upgrade the motherboard, your OEM Windows
license is null and void."


Gilt das eigentlich auch für Deutschland? Ein deutsches Gericht hat ja
festgestellt, dass OEM Software unabhàngig von der Hardware verkauft
werden kann:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gebraucht-Software

http://www.onlinekosten.de/news/art...uft-werden


Hat das dieses Urteil Auswirkungen auf die Verknüpfung von aktivierten
OEM Windows Versionen mit dem Mainboard? ist diese Verknüpfung auch in
Deutschland zulàssig?


Gab es Fàlle hier Fàlle wo jemand sein Mainboard getauscht hat, und MS
die OEM Version nicht mehr aktivieren wollte?
 

Lesen sie die antworten

#1 News123
27/04/2010 - 01:23 | Warnen spam
Peter Siegmann wrote:

Gab es Fàlle hier Fàlle wo jemand sein Mainboard getauscht hat, und MS
die OEM Version nicht mehr aktivieren wollte?




Keine Ahnung zu Deutschland. (und auch keine legale zu Frankreich)

In Frankreich kann man eine Netzwerk- oder USB 2.0 karte und eine OEM
version kaufen.

Weiss nicht ob diese Praktik auch in D existiert und in wieweit man bei
einer so erworbenen Version das Mainboard wechseln darf.

Ähnliche fragen