Forums Neueste Beiträge
 

sinn und unsinn komplexer zahlen

11/12/2011 - 12:56 von Jan Bühring | Report spam
Wenn das wirklich so wàre das etwas mit imaginàrer frequenz schwinngt
hàtte diese schwinung eine nicht positive energie. in meinem modell
gibt es ja negative energien die eine superposition oder strecke sind.
zimlich weit vorne steht was von einer acht fachen dimension. das
sollte eigenlich 8 förmige dimension heissen. ein elektron liegt auf
einer superposition aus negativer energie, verbunden mit einer strecke
aus anti negativer energie die mit einem positron besetzt ist. sie
bildet also den 2ten teil der 8. beide ösen der 8 haben jeweils eine
imaginàre energie da wie ich schon merfach sagte imaginàre energien
sowohl positiv als auch negativ sind. sage ich also das elektron in
der supeposition wàre -/+ imagiàre energie wàre +/- imaginàre energie
ein loch mit einem positron. also ein quantenpunkt glaube ich.
zusammengefügt könnten sie auch einen 0/0 neutrale imaginàre energie
ball bilden. ich hatte hier ja auch angedeutet das phononen zu
verschrenken sind was ja nun laut newscientist wohl zu gehen scheint.
der draht wàre der schwanz eines imaginàren monsters mit einem kleinen
diamanten schatz. sinnig wàre es nun die phononen imaginàr schwinngen
zu lassen und quantenpunkte also ein strecken loch mit positron.
wenn man animmt das es -/+ und +/- imaginàre energien gibt. ware es so
das es im wesentlichen den startpung beschreibt also ein positiver
oder negativer monopol der abwechselt positive und negative schichten
hat.

so nun zum topic:
wenn ich behaubten kann I²=-1 kann ich mit den selben recht sagen -n+n
ist ungleich 0. weil n eine komplexe zahl ist die von sich selbst
abezogen nicht null ist. nimmt man an das weniger anitmaterie als
materie da ist und ein universum existiert muss damit es so was gibt
vieleicht auch so eine komplexe zahl existiern.
das könnte so gehen manche zahlen haben ein delta p eine kleinst
mögliche mathematischer zahl die mal im rahmen von xenons paradoxin
diskutiert wurde sie ist nicht mit multiplizierbar sie bleibt immer
gleigroß bis omega. 0,3 periode * 3 =1 weil 1 * delta p dabei ist.
also bei etemen zahlen kann n mit Delta p letsam werden
Ps. ja ich bin nicht gesund. ich hànge in der psychatrie rum und soll
in ein heim mir geht es wirklich nicht gut. diese gedanken quelen
mich einfach.
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Bernhard Bröker
11/12/2011 - 13:24 | Warnen spam
On 11.12.2011 12:56, Jan Bühring wrote:

[unerheblichen Seitenschinder gelöscht...]

so nun zum topic:
wenn ich behaubten kann I²=-1 kann ich mit den selben recht sagen -n+n
ist ungleich 0.



Nein, kannst du nicht.

weil n eine komplexe zahl ist die von sich selbst
abezogen nicht null ist.



Doch, das ist sie.

Ähnliche fragen