Sinnvolle Shapingmaßnahmen für SSH

11/09/2014 - 19:14 von Ralph Aichinger | Report spam
Ich hab zwar eine ADSL-Leitung bestellt, aber die stellt
sich bis der Störungstechniker auftaucht tot. Und so
hab ich einstweilen noch mein Handy am Computer angehàngt,
was mich nach dem 1. Gigabyte pro Monat auf 128k up/down
runterbremst. Für eine ssh-Session nach "draußen" grade
so OK, aber wenn im Hintergrund ein Download làuft, dann
wird es natürlich unertràglich zàh.

Gibt es irgendwelche Kochrezepte wie man unter Linux (aktuelles
Debian) mittels Shaping ssh so priorisiert, daß man die
Downloads im Hintergrund (ob das Raspberry-Image jetzt 12 oder
33 Stunden braucht, das ist mir egal) notfalls ausbremst?

Es geht mir nur um Shell-Sessions, aber da ich selten was
per ssh runterlade würde mir ein "Mitbeschleunigen" nicht
interaktiver SSH-Sachen kein Problem bereiten.

TIA
/ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Tim Ritberg
11/09/2014 - 19:34 | Warnen spam
Am 11.09.2014 um 19:14 schrieb Ralph Aichinger:
Ich hab zwar eine ADSL-Leitung bestellt, aber die stellt
sich bis der Störungstechniker auftaucht tot. Und so
hab ich einstweilen noch mein Handy am Computer angehàngt,
was mich nach dem 1. Gigabyte pro Monat auf 128k up/down
runterbremst. Für eine ssh-Session nach "draußen" grade
so OK, aber wenn im Hintergrund ein Download làuft, dann
wird es natürlich unertràglich zàh.

Gibt es irgendwelche Kochrezepte wie man unter Linux (aktuelles
Debian) mittels Shaping ssh so priorisiert, daß man die
Downloads im Hintergrund (ob das Raspberry-Image jetzt 12 oder
33 Stunden braucht, das ist mir egal) notfalls ausbremst?

Es geht mir nur um Shell-Sessions, aber da ich selten was
per ssh runterlade würde mir ein "Mitbeschleunigen" nicht
interaktiver SSH-Sachen kein Problem bereiten.

TIA
/ralph




http://lartc.org/wondershaper/

Tim

Ähnliche fragen