sinus 120 Grad

10/12/2007 - 21:26 von Uwe Mueller | Report spam
Hallo Gruppe,
hoffentlich bin ich hier richtig. Die Frage kommt eigentlich aus der
Elektrotechnik (Drehstrom), aber die Antwort erwarte ich eher hier.
3 um 120 Grad (Einheitskreis = 360 Grad. um Fragen nach rad und deg
zuvorzukommen) phasenveschobene Sinuskurven (sin(alpha) +
sin(alpha+120Grad) +sin(alpha+240 Grad)) ergeben addiert immer 0.
Rechnerisch (Taschenrechner) oder visuell (Stern im Einheitskreis) ist
aber für mich keine Begründung.
Ich hàtte gerne eine Begründung mit Hilfe der Definition, die nach
meinem Schulwissen über Gegenkathete und Hypotenuse begründet ist.
Hat jemand einen Link oder eine Erklàrung?
Semantische Fragen kann Google noch nicht.
Oder doch eher die Mathe-Physiker mit Ihren tollen Taylorreihen.

vielen Dank.
P.S.
Bitte nicht schimpfen wenn ich als Dummling frage. FAQ (so es sie gibt)
habe ich noch nicht gelesen und ich habe auch nicht 6 Monate gelurkt.

Uwe
 

Lesen sie die antworten

#1 Stephan Bielicke
10/12/2007 - 21:39 | Warnen spam
Hallo Uwe,


"Uwe Mueller" schrieb

Ich hàtte gerne eine Begründung mit Hilfe der Definition, die nach
meinem Schulwissen über Gegenkathete und Hypotenuse begründet ist.



das kann doch gar nichts werden, weil im rechtwinkligen Dreieck kein Winkel
größer als 90 ° sein kann, also schon gar nicht 120 ° + alpha. Die von dir
angesprochene Definition gilt nur für 0 < alpha < 90 °.
Weiter kommst du mit der Definition der Winkel am Einheitskreis und dann
ist das trivial.
Wie das prinzipiell geht steht hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Trigonometrie

Gruß
Stephan

Ähnliche fragen