SIP (über TNG)

05/09/2011 - 11:46 von Tobias Nissen | Report spam
Moin,

ich habe vor einiger Zeit Bekannten zu SIP geraten, die zuvor ein paar
Vorbehalte hatten. Sie sprachen Dinge wie Hall, Verzögerung und
Rauschen an -- ich meinte das wàre heute kein großes Problem mehr.

Hat jemand zufàllig SIP (Internettelefonie) über TNG und kann mal zu
den obigen Qualitàtsmerkmalen eine Aussage machen? Am liebsten in
Verbindung mit Angaben zur Geschwindigkeit (up- und downstream, sowohl
auf'm Papier, als auch gemessen).

Ich habe hier Kabel Deutschland, die machen ja nicht VoIP sondern VoC
und haben daher prinzipbedingt ("managed network") nicht so stark mit
den Problemen zu kàmpfen, mit denen ein (rein) IP-basierter Telefon-
anschluss zu kàmpfen hat. Andererseits haben wir 2011 und ich bin mir
nicht sicher, dass die Argumente, die noch vor ein paar Jahren gegen
VoIP gegolten haben, nun noch immer gelten.

Schöne Grüße,
Tobias
 

Lesen sie die antworten

#1 Lothar Klein
05/09/2011 - 16:36 | Warnen spam
Am 05.09.2011 11:46, schrieb Tobias Nissen:
Moin,

ich habe vor einiger Zeit Bekannten zu SIP geraten, die zuvor ein paar
Vorbehalte hatten. Sie sprachen Dinge wie Hall, Verzögerung und
Rauschen an -- ich meinte das wàre heute kein großes Problem mehr.


Ich nutze personal-voip.de für Mobilgespràche sekundengenau über
Kielnet, ohne Hall und Echo. Aber mit etwas verzögertem Ver
bindungsaufbau gegenüber Festnetz.
Aber ob TNG, Telekom oder sonstwas, dürfte egal sein.
UP/Downstream für schnödes Telefonieren recht immer. Hier mit 6000/600.
Gruß
Lotte

Ähnliche fragen