Skript an fest definierter Stelle in systemd-Bootreihenfolge einfuegen

12/03/2015 - 14:10 von Christoph Pleger | Report spam
Hallo,

für viele Jahre und bis einschließlich Debian 7, habe ich per update-rc.d
festgelegt, dass an einer fest definierten Stelle wàhrend des Bootvorgangs
ein Init-Skript ausgeführt wird, welches einige administrative Aufgaben
automatisch erledigt. Besonders einfach war die Festlegung der Reihenfolge
mit Hilfe des LSB-Initscript-Formats, wo ich die Stelle, in der das Skript
ausgeführt werden soll, einfach mit Required-Start und X-Start-Before
festlegen konnte.

Kann mir jemand sagen, wie ich dasselbe nun in Debian 8 mit systemd
hinbekommen kann? Vor der Ausführung meines Skripts sollen nur sehr
grundlegende Dinge wie Starten der statischen Netzwerkverbindung und
Mounten der Dateisysteme erledigt werden, alles andere soll erst
ausgeführt werden, wenn die Ausführung des Skripts beendet wurde.

Viele Grüße
Christoph


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/3279cb27e5...7.squirrel@postweb.cs.tu-dortmund.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Hartge
12/03/2015 - 18:50 | Warnen spam
Christoph Pleger wrote:

für viele Jahre und bis einschließlich Debian 7, habe ich per
update-rc.d festgelegt, dass an einer fest definierten Stelle wàhrend
des Bootvorgangs ein Init-Skript ausgeführt wird, welches einige
administrative Aufgaben automatisch erledigt. Besonders einfach war
die Festlegung der Reihenfolge mit Hilfe des LSB-Initscript-Formats,
wo ich die Stelle, in der das Skript ausgeführt werden soll, einfach
mit Required-Start und X-Start-Before festlegen konnte.

Kann mir jemand sagen, wie ich dasselbe nun in Debian 8 mit systemd
hinbekommen kann? Vor der Ausführung meines Skripts sollen nur sehr
grundlegende Dinge wie Starten der statischen Netzwerkverbindung und
Mounten der Dateisysteme erledigt werden, alles andere soll erst
ausgeführt werden, wenn die Ausführung des Skripts beendet wurde.



Genau so. systemd beachtet die durch die LSB-Header vorgegebenen
Abhàngigkeiten.



Sigmentation fault. Core dumped.


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen