Skype auf dem Raspberry Pi?

11/08/2014 - 18:13 von Christoph Mehdorn Weber | Report spam
Hallo!

Ich kenne ein paar Jabber-/IRC-Verweigerer, die gern per Skype
mit mir chatten wollen. Ich habe mich daher schon einmal umgesehen
und festgestellt, dass Bitlbee das per Plugin umsetzen koennte,
aber dazu braucht man einen installierten Skype-Client.

Wenn ich mir aber die Anforderungen so angucke, dann muesste ich
quasi einen eigenen Rechner dafuer abstellen, da der normale
Client meine Hardware auslasten duerfte.

Daher kam ich auf die Idee, eine ohnehin schon abgestellte
Hardware, die staendig laeuft, bei mir zu nutzen: Einen Raspberry
Pi B.

Meist findet man abgespeckte Versionen diverser Software dafuer,
d.h. ich hatte die Hoffnung, dass ein halbsoschneller ARM es auch
taete. Als erstes habe ich daher ohne Erfolg apt befragt.

Die Suche im Netz hat mich zu <http://elinux.org/RPi_Using_Skypekit>
gebracht, aber eigentlich hatte ich gehofft, mich da nicht extra
anmelden zu muessen, um dann herumzuexperimentieren, sondern ein
fertiges Paket fuer Raspbian zu finden.

Bin ich blind? Gibt es da wirklich nichts?

Christoph

[Planetopia]
Was erwartest Du? Das versteht sich als "populaerwissenschaftliche"
Sendung, d. h. es ist weder populaer noch wissenschaftlich.
(Alexander Schreiber)
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Hartge
11/08/2014 - 18:45 | Warnen spam
Christoph 'Mehdorn' Weber wrote:

[Skype auf Linux-ARM]

Bin ich blind? Gibt es da wirklich nichts?



Skype ist Closed Source.

Microsoft hat gerade den Support für PowerPC-MacOS eingestellt, du
glaubst doch nicht, dass die eine Nischenplattform wie den Raspberry-Pi
unterstützen?



Sigmentation fault. Core dumped.

Ähnliche fragen