Skype-Image auf iMac erscheint immer nach Neustart

13/05/2008 - 11:02 von ziegenhagen | Report spam
Ich sitze hier an einem iMac und habe ein Problem mit Skype. Beim
Neustart wird Skype automatisch gestartet (obwohl das Hàkchen in
Benutzer => Startobjekte nicht gesetzt ist), auf dem Desktop erscheint
das gemountete Skype-Image, das erst entmountet werden kann, wenn
Skype beendet wird. Wird Skype dann über Programme neu gestartet, ist
alles okay.

Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte?

Uwe
 

Lesen sie die antworten

#1 Niels Küstner
13/05/2008 - 11:44 | Warnen spam
schrieb:
Ich sitze hier an einem iMac und habe ein Problem mit Skype. Beim
Neustart wird Skype automatisch gestartet (obwohl das Hàkchen in
Benutzer => Startobjekte nicht gesetzt ist), auf dem Desktop erscheint
das gemountete Skype-Image, das erst entmountet werden kann, wenn
Skype beendet wird. Wird Skype dann über Programme neu gestartet, ist
alles okay.

Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte?



Zum einen: es gibt Skype wohl zweimal auf Deinem System: im
Programme-Ordner und in dem Disk-Image. In den Startobjekten scheint das
Skype aus dem Disk-Image zu stehen, also wird beim Anmelden das Image
gemountet und Skype daraus gestartet. Der Haken in den Startobjekten
bedeutet, wenn gesetzt, daß das Programm ausgeblendet werden soll. Damit
es nicht automatisch startet, muß es aus der Liste entfernt werden (mit
dem Minus untendrunter).

Das Disk-Image kann nur geunmountet werden, wenn keine Datei darauf in
Benutzung ist, in dem Falle, wenn Skype beendet ist.

Eigentlich kannst Du das Image, das Du ja nur zum Installieren benötigt
hast, nach dem Kopieren von Skype nach Programme auch löschen und dann
entscheiden, ob Du Skype aus dem Programme-Ordner als Startobjekt
eintragen willst oder nicht

Niels.

Ähnliche fragen