Skyscout mit / ohne Teleskop etwas für Anfänger?

02/01/2008 - 11:29 von Carsten Wohl | Report spam
Hallo!

Ich habe hier in dieser Gruppe trotz Suche auch in àlteren Postings noch
nichts zum Skyscout gefunden:

http://www.celestron-nexstar.de/akt...yscout.htm

Kennst bzw. benutzt das jemand?

Es gibt zwar eine interessante Bewertung unter
http://www.foto-zumstein.ch/uploads...mstein.pdf
, aber vielleicht kann hier ja noch jemand mehr sagen.

Mein konkretes Interesse:
Ich bin ein absoluter Astronomieanfànger und besaß bisher nur ein
Anfàngerteleskop für knapp 120€, welches ich dann aber mangels Zeit und
Einarbeitungslust verschenkt habe. Ich wohne in einer Stadt, in der es
nachts immer noch recht hell ist, also müsste ich irgendwo "raus"
fahren, wozu ich immer zu faul war.

Ist so ein Geràt wie der Skyscout als Einstieg / Wiedereinstieg /
"Teaser" zu empfehlen? Der Preis ist 435€ nicht gerade preiswert, und es
besitzt nicht einmal eine Vergrößerung. Für weitere 275€ gibt es aber
ein passendes Teleskop mit Halterung, meiner Meinung nach wàre das eine
sehr komfortable Lösung für einen Anfànger.

Also, was meint ihr, lohnt sich das für einen Anfànger oder ist es nur
"Spielzeug"? Man sieht dann zwar Sterne / Sternbilder und weiß, wie sie
heißen, aber mehr ebena uch nicht.

Und lohnt es sich, in der Stadt erste Erfahrungen zu sammeln oder muss
man unbedingt einen wirklich dunklen Ort außerhalb aufsuchen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Feger
03/01/2008 - 01:58 | Warnen spam
Carsten Wohl schrieb:

Ich habe hier in dieser Gruppe trotz Suche auch in àlteren Postings noch
nichts zum Skyscout gefunden:



Sollte Dir zu Denken geben ...

Ist so ein Geràt wie der Skyscout als Einstieg / Wiedereinstieg /
"Teaser" zu empfehlen? Der Preis ist 435€ nicht gerade preiswert, und es
besitzt nicht einmal eine Vergrößerung. Für weitere 275€ gibt es aber
ein passendes Teleskop mit Halterung, meiner Meinung nach wàre das eine
sehr komfortable Lösung für einen Anfànger.



Für die Summe gibt es schon ein ganz ordentliches Teleskop mit einer
vernünftigen Montierung. Hat kein GPS, dafür aber viel Öffnung sowie
Stabilitàt.

Also, was meint ihr, lohnt sich das für einen Anfànger oder ist es nur
"Spielzeug"? Man sieht dann zwar Sterne / Sternbilder und weiß, wie sie
heißen, aber mehr ebena uch nicht.



Und _das_ kann man auch per drehbarer Sternkarte oder kleinem Atlas.

Und lohnt es sich, in der Stadt erste Erfahrungen zu sammeln oder muss
man unbedingt einen wirklich dunklen Ort außerhalb aufsuchen?



Ich würde vorschlagen, gerade die ersten Erfahrungen in der Stadt zu
machen, da man dort nicht von der Sternenfülle "erschlagen" wird. Hat
man dann ein paar Sternbilder gelernt, kann man sich an einem dunklen
Ort mit den Objekten befassen, wobei es sinnvoll ist, dabei gleich
noch die schwàcheren Sternbilder aufzusuchen.


HTH,

F^2


http://astro1.physik.uni-siegen.de/...index.html

Ähnliche fragen