SMA-Kabel f

11/09/2008 - 15:15 von Kai-Martin Knaak | Report spam
Hallo.

Bei debn Experimenten hier gibt es an manchen Stellen Abstecher in die
Hochfrequenztechnik. Typischerweise wird mit optischen Mitteln ein Signal
mit einigen GHz Frequenz erzeugt und dann relativ schnell in handlichere
Frequenzbereiche runtergemischt. Entsprechend lax wird meist die Auswahl
der Kabel gehandhabt.
Manchmal muss man aber doch das Signal mehr als einen halben Meter
transportieren. In einem Labor haben sie gerade experimentell entdeckt,
dass sich RG174 für 7 GHz über 5m Strecke nicht gar so gut eignet. Ich
habe ihnen erstmal empfohlen, einen Blick auf RG163 zu werfen. Welche
Kabeltypen bieten sich noch an?

Und wo beschafft man solche Kabel sinnvollerweise? Bei den üblichen
Verdàchtigen Elektronik-Distributoren habe ich den Eindruck von
Apothekenpreisen bei keliner Auswahl.

<(kaimartin)>
Kai-Martin Knaak tel: +49-511-762-2895
Universitàt Hannover, Inst. für Quantenoptik fax: +49-511-762-2211
Welfengarten 1, 30167 Hannover http://www.iqo.uni-hannover.de
GPG key: http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?search=Knaak+kmk&op=get
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Kern
11/09/2008 - 15:34 | Warnen spam
Kai-Martin Knaak schrieb:

Manchmal muss man aber doch das Signal mehr als einen halben Meter
transportieren. In einem Labor haben sie gerade experimentell entdeckt,
dass sich RG174 für 7 GHz über 5m Strecke nicht gar so gut eignet. Ich
habe ihnen erstmal empfohlen, einen Blick auf RG163 zu werfen. Welche
Kabeltypen bieten sich noch an?

Und wo beschafft man solche Kabel sinnvollerweise? Bei den üblichen
Verdàchtigen Elektronik-Distributoren habe ich den Eindruck von
Apothekenpreisen bei keliner Auswahl.



Immer wieder gut, wenn man eine KabelSpeq sucht ist Draka.
Vielleicht findest Du hier was:
http://www.draka.fi/draka/DrakaCabl...index.html



Peter

Ähnliche fragen