Smartphone mit Powerbank laden

01/09/2016 - 00:33 von Frank Miller | Report spam
Moinsen!
Ich hab mir vor drei Wochen "im Vorbeigehen" bei Conrad eine Powerbank für
10€ mitgenommen. Das Ding ist ein "Voltcraft PB-14" mit 2600mAh und hat
vier kleine Status-LEDs für den Füllstand.

Jetzt ist mir schon zum wiederholten male aufgefallen, daß meine Smartphones
ab einem Füllststand von unter ca. 50% der Powerbank (wenn ich sie damit lade)
permanent im Rhythmus von ca. fünf Sekunden das Display ein- und ausschalten.
Scheinbar fàllt da in der Powerbank irgendwie die Spannung ab, oder so. (Ich bin
nicht so bewandert in Elektronik..)

Jetzt gerade eben hatte ich das Phànomen schon wieder: Smartphone war auf
20% Akku, angeschlossen an Powerbank mit ca 50% Kapazitàt.
Smartphone kam bis zu 63% Akku, dann begann wieder das Ein- und Ausschalten
des Displays. Nachdem ich das Phone dann von der Powerbank getrennnt und
neu gestartet hatte, zeigte es nur noch 21% Akkuleistung an!

Kann so eine billige Powerbank evtl. den Akku des Smartphones beschàdigen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas M. Kirchwitz
01/09/2016 - 02:12 | Warnen spam
Frank Miller wrote:

Jetzt gerade eben hatte ich das Phànomen schon wieder: Smartphone war auf
20% Akku, angeschlossen an Powerbank mit ca 50% Kapazitàt.
Smartphone kam bis zu 63% Akku, dann begann wieder das Ein- und Ausschalten
des Displays. Nachdem ich das Phone dann von der Powerbank getrennnt und
neu gestartet hatte, zeigte es nur noch 21% Akkuleistung an!



Klingt ziemlich banal, aber hast Du mal ein anderes Kabel probiert?
Die Mehrheit meiner Probleme beim Laden war aufs Kabel zurückzuführen.
Entweder waren die Kabel an sich Mist (z.B. Wackelkontakt), oder die
Stecker/Buchsen haben nicht gut miteinander harmoniert (Toleranzen
bei der Fertigung).

Kann natürlich noch viele andere Gründe geben.

Kann so eine billige Powerbank evtl. den Akku des Smartphones beschàdigen?



Die Anzahl der Ladezyklen ist begrenzt. Zur Lebensverlàngerung tràgt
das stàndige Ein/Aus nicht bei. Es ist durchaus sinnvoll, die Ursache
des Problems herauszufinden (dann weißt Du in Zukunft Bescheid), und
die paar Ladezyklen zusàtzlich sind jetzt auch egal, aber ernsthaft
laden solltest Du auf diese Weise natürlich nicht mehr.

Ich hatte schon zerberstende Akkus und brennende Ladegeràte,
deshalb würde *ich* Akkus keinem unnötigem Stress aussetzen.
Andere sehen das vielleicht (noch) locker. :-)

Grüße, Andreas

Ähnliche fragen