SmartStream veröffentlicht Strategiepapier bezüglich Innertagesliquidität und den damit verbundenen Folgen für Finanzinstitute

26/03/2014 - 08:00 von Business Wire
SmartStream veröffentlicht Strategiepapier bezüglich Innertagesliquidität und den damit verbundenen Folgen für Finanzinstitute

SmartStream Technologies, der Spezialanbieter für Transaction-Lifecycle-Management-Lösungen, meldet die Herausgabe eines Papiers, das Banken helfen soll, die Auswirkungen der im Januar 2015 in Kraft tretenden regulatorischen Überwachung der Innertagesliquidität zu erkennen und die nötigen Lösungen zu bestimmen. In dem Papier werden sowohl operative als auch regulatorische Gesichtspunkte hervorgehoben.

Ohne strategisches Innertagesliquiditäts-Management werden fehlgeschlagene Transaktionen Zahlungs- und Wertpapierabrechnungssysteme zum Stillstand bringen. In Anbetracht der Vernetzung der Teilnehmer innerhalb der Transaktionswertschöpfungskette könnte dies weitreichende systemische Folgen haben. Die größeren Auswirkungen von verspäteten Zahlungen sowie die Drosselung oder Nichterfüllung von Zahlungsverpflichtungen aufgrund unzureichender Liquidität können für Finanzmärkte katastrophal sein, wie dies während der Finanzkrise deutlich wurde.

Das Papier mit dem Titel „Intraday Liquidity Management – The Time is Now“ (Innertagesliquiditäts-Management - Die Zeit ist reif) ist ab 26. März 2014 verfügbar. Beleuchtet werden Liquiditätsanforderungen, Bestimmungen, Risikogesichtspunkte, Datenqualität und das Erfordernis der Sorgfaltspflicht für Banken. Zudem wird die Druckausübung auf Korrespondenzbanken erörtert, insofern als Netzwerk-Manager sicherstellen müssen, dass Korrespondenzbanken eine umfassende Berichterstattung leisten. Nick Noble, Produktmanager bei SmartStream, erklärt: „Korrespondenzbanken werden von den Änderungen am stärksten betroffen sein, weil derzeit nur wenige das durch die Überwachungsinstrumente auferlegte Niveau einer detaillierten Echtzeit-Berichterstattung erfüllen können. Um diese Datenherausforderungen zu überwinden, werden Banken von auf Abrechnung fokussierten Cash-Management-Lösungen zu Systemen überwechseln müssen, die das neue operative Bezugssystem T+0 unterstützen.“

Darryl Twiggs, Chef für Produktmanagement bei SmartStream, meint: „Dieses Papier resultiert aus den Foren, die wir mit jenen Finanzinstituten durchgeführt haben, die klare Bedenken in dieser Hinsicht haben. Banken, die weiterhin ohne die nötige Transparenz in das Gefahrenpotenzial operieren, werden zurückbleiben und nicht verstehen, wo ihre Risiken liegen.“

Er fügt hinzu: „Die vorhandenen Systeme und Prozesse der meisten Banken arbeiten auf einer Tagesende- oder Übernacht-Basis und sind nicht auf die Bereitstellung von Echtzeit- oder Innertages-Informationen ausgelegt. Darüber hinaus sind Handelsinformationen über verschiedene Lösungen zur Handels- und Transaktionsabwicklung hinweg verteilt, was wiederum Schwierigkeiten im IT-Bereich und beim Datenzugriff verursacht. Banken müssen einen Weg finden, Daten über diese isoliert arbeitenden Einheiten hinweg zu sammeln, um einen ganzheitlichen Überblick über ihre Positionen, Liquidität und Risikohöhen zu gewinnen. Sie werden diese Daten dann „normalisieren“ müssen, damit alle Teile der Organisation ins gleiche Horn blasen. Wir haben unsere Kunden gezielt auf diese Schwierigkeiten aufmerksam gemacht und sie verstehen die überzeugenden Argumente sowohl aus einer operativen als auch regulatorischen Perspektive.“

Das Forschungspapier ist zum Herunterladen auf der SmartStream-Website erhältlich: smartstream-stp.com/liquidity

Ende

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Dina Communications
Shamira Alidina, Media Relations Director
Tel.: +44 (0) 7801 590718
E-Mail: shamira@dinacomms.com
oder
SmartStream Technologies
Nathan Gee, Senior Marketing Manager,
Tel.: +44 (0) 20 7898 0630
E-Mail: nathan.gee@smartstream-stp.com


Source(s) : SmartStream Technologies