SMIC übernimmt LFoundry und tritt in den globalen Automobil-Elektronikmarkt ein

24/06/2016 - 16:12 von Business Wire
SMIC übernimmt LFoundry und tritt in den globalen Automobil-Elektronikmarkt ein

Semiconductor Manufacturing International Corporation („SMIC”; NYSE: SMI; SEHK: 981), eine der führenden Halbleiterfoundries weltweit und die größte und modernste Foundry in Festlandchina, melden gemeinsam mit der LFoundry Europe GmbH („LFE”) und der Marsica Innovation S.p.A. („MI”) die Unterzeichnung am 22. Juni 2016 einer Vereinbarung über den Kauf eines 70%-Anteils an LFoundry gegen Zahlung von 49 Millionen €. LFoundry ist eine in Italien ansässige IC-Wafer-Foundry im Besitz von LFE und MI. Nach Abschluss der Transaktion werden SMIC, LFE und MI einen 70%-, einen 15%- bzw. einen 15%-Anteil am Gesellschaftskapital besitzen. Von der Übernahme werden sowohl SMIC als auch LFoundry durch kombinierte Skaleneffekte und gestärkte Gesamttechnologie-Portfolios profitieren und durch erweiterte Marktchancen für beide Seiten in neuen Marktsektoren Fuß fassen. Diese Transaktion repräsentiert auch die erste erfolgreiche Übernahme eines Produzenten in Übersee durch die IC-Foundry-Branche Festlandchinas und markiert einen bedeutenden Schritt auf dem Weg zur Internationalisierung von SMIC. Darüber hinaus hat SMIC den Eintritt in den globalen Automobil-Elektronikmarkt formal vollzogen.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20160624005576/de/

Als führende Halbleiter-Foundry Festlandchinas verzeichnete SMIC im ersten Quartal 2016 einen Gewinn im 16. Quartal in Folge mit Umsatzerlösen in Höhe von 634,3 Millionen US-Dollar. Dies entspricht einer Steigerung um 24% im Jahresvergleich. Im Jahr 2015 erwirtschaftete SMIC einen Jahresumsatz von 2,24 Mrd. US-Dollar. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte LFoundry Umsatzerlöse in Höhe von 218 Millionen EUR.

Diese Übernahme wird beiden Unternehmen zusätzlichen Spielraum für Geschäftsexpansionen bieten. Gegenwärtig umfasst die Gesamtkapazität von SMIC 162.000 8-Zoll-Wafer pro Monat und 62.500 12-Zoll-Wafer pro Monat. Dies entspricht einem 8-Zoll-Äquivalent mit einer Gesamtkapazität von 302.600 Wafern pro Monat. Die Kapazität von LFoundry beläuft sich auf 40.000 8-Zoll-Wafer pro Monat. Somit würde die Konsolidierung der Einheiten zu einer Steigerung der Gesamtkapazität um 13% führen. Diese kombinierte Kapazität wird eine gesteigerte Flexibilität und zusätzliche Geschäftschancen für die Unterstützung sowohl der Kunden von SMIC als auch von LFoundry nach sich ziehen.

SMIC verfügt über ein diversifiziertes Technologie-Portfolio. Hierzu gehören Anwendungen wie beispielsweise Funkfrequenz („RF”), Konnektivität, Energieverwaltungs-Schaltkreise („PMIC”), CMOS-Bildsensoren („CIS”), eingebetteter Speicher, MEMS und andere — in erster Linie für die Kommunikations- und Verbrauchermärkte. Ergänzend hierzu richtet sich der Hauptfokus von LFoundry auf Automobil-, Sicherheits- und industrienahe Anwendungen, darunter CIS, intelligente Energie, Touch-Display-Treiber-ICs („TDDI”), eingebetteter Speicher und andere Anwendungen. Eine derartige Konsolidierung der Technologien wird die Gesamttechnologie-Portfolios erweitern und die Chancen für künftige Entwicklungen sowohl für SMIC als auch LFoundry signifikant verbessern.

Die Halbleiterbranche ist eine der globalisiertesten Branchen. Der erfolgreiche Aufbau einer Mehrländer-Fertigungsbasis schafft in der IC-Foundry-Branche Festlandchinas einen Präzedenzfall. Der Zusammenschluss von Unternehmen aus China und Italien in der Halbleiterbranche wird LFoundry Chancen auf dem chinesischen Markt eröffnen und für SMIC europäische Kundenpotenziale erschließen. Wir blicken bereits voller Vorfreude auf die Fortentwicklung des Geschäftspotenzials des euro-asiatischen Marktes.

Dr. Tzu-Yin Chiu, CEO und Executive Director von SMIC, erklärte: „Der erfolgreiche Abschluss der Übernahme von LFoundry srl ist ein bedeutender Schritt im Rahmen unserer globalen Strategie. Sowohl SMIC als auch LFoundry werden gegenseitig von der gemeinsamen Technologie, den gemeinsamen Produkten, Fähigkeiten und Kompetenzen und komplementären Märkten profitieren. Dies wird zum weiteren Ausbau unserer Produktionskapazitäten beitragen und uns in die Lage versetzen, den Automobil-IC-Markt zu bedienen, und LFoundry den Eintritt in den chinesischen Verbraucherelektronikmarkt ermöglichen und auf diese Weise unsere Gesamtentwicklung und unser Gesamtwachstum unterstützen. Durch die Übernahme wurde die Kommunikation und Kooperation in der Halbleiterindustrie zwischen China und Europa weiter verbessert und dies trägt nun zum gegenseitigen Erfolg der IC-Branche in beiden Regionen bei. Künftig wird SMIC seine Führungsrolle im globalen Halbleiter-Ökosystem weiter verbessern, stärken und ausbauen.”

Sergio Galbiati, Managing Director von MI und Chairman von LFoundry srl, erläuterte: „Dies ist der Beginn einer neuen Ära für LFoundry und unser italienisches Halbleiterwerk. Wir sind äußerst erfreut, nun ein Teil des starken globalen Akteurs SMIC zu werden. Gemeinsam können wir die Stärke von LFoundry auf dem Gebiet der optiknahen Sensortechnologie, die bereits weltweite Anerkennung genießt, weiter verbessern und dank unserer Partnerschaften mit einer Reihe bedeutender Akteure einen zusätzlichen Beitrag zum Wachstum der Technologie in Europa leisten. Die Vereinbarung mit SMIC wird uns in die Lage versetzen, in Europa über bessere Wettbewerbsbedingungen zu verfügen.”

Günther Ernst, Managing Director von LFE und CEO von LFoundry srl, erklärte: „Wir haben signifikante Anstrengungen unternommen, um technologische Exzellenz zu erzielen. Die Vereinbarung mit SMIC wird uns in die Lage versetzen, unsere eigene Produktionskapazität besser zu nutzen und Zugang zu dem extrem vielschichtigen Technologie-Angebot von SMIC zu erhalten und gleichzeitig von dem kommerziellen Netzwerk und der Gesamtkapazität von SMIC in hohem Maße zu profitieren. Unter dem Dach von SMIC wird LFoundry eine technologische Vorreiterrolle einnehmen, um unsere Kunden zu unterstützen, Erfolg zu erzielen, und für unsere Partner und Mitarbeiter rund um den Globus einen Mehrwert zu schaffen. Wir freuen uns nun auf die enge Zusammenarbeit mit dem Team von SMIC, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.”

Vollständige Details der damit in Zusammenhang stehenden Bekanntgabe erhalten Sie unter: http://www.smics.com/eng/investors/ir_filings.php

Wir möchten Sie einladen, die Geschäftsleitung von SMIC zu begleiten, wenn sie detaillierte Bekanntgaben macht und auf Fragen von Analysten eingeht.

Telefonkonferenz/Webcast-Ankündigung
Datum: 24. Juni 2016
Zeitpunkt: 8.30 Uhr, Shanghai Ortszeit
Einwählnummern und Zugangscode:

China: +86 400-620-8038 (Zugangscode: SMIC)

Hongkong: +852 3018-6771 (Zugangscode: SMIC)

Taiwan: +886 2-2650-7825 (Zugangscode: SMIC)

Vereinigte Staaten, New York: +1 845-675-0437 (Zugangscode: SMIC)

Die Telefonkonferenz kann live via Webcast als Audioübertragung mitverfolgt werden unter: http://www.smics.com/eng/investors/ir_presentations.php oder http://edge.media-server.com/m/p/2wu5fu9p.

Eine gespeicherte Version des Webcasts und ein elektronisches Exemplar dieser Pressemitteilung wird auf der Website von SMIC für einen Zeitraum von 12 Monaten nach dem Webcast zur Verfügung stehen.

Über SMIC
Semiconductor Manufacturing International Corporation („SMIC“) (NYSE: SMI; SEHK: 981) ist eine der weltweit führenden Halbleiter-Foundries und die größte und modernste Foundry Festlandchinas. SMIC betreibt eine IC-Foundry zur Fertigung integrierter Schaltkreise und Bereitstellung von Technologie-Diensten im 0,35-Mikrometer- bis 28-Nanometer-Bereich. Das in Shanghai (China) ansässige Unternehmen SMIC unterhält eine 300-mm-Wafer-Produktionsstätte (Fab) und eine 200-mm-Mega-Fab in Shanghai, eine 300-mm-Mega-Fab und eine in ihrem Mehrheitsbesitz stehende 300-mm-Fab für hochentwickelte Technologie-Knoten in Peking und 200-mm-Fabs in Tianjin und Shenzhen. SMIC unterhält zudem Marketing- und Kundendienst-Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, in Europa, Japan und Taiwan und ein Vertretungsbüro in Hongkong. Weitere Informationen finden Sie unter www.smics.com.

Safe-Harbor-Bestimmungen
(Gemäß Private Securities Litigation Reform Act von 1995)
Diese Pressemitteilung enthält neben historischen Informationen auch „zukunftsgerichtete Aussagen” gemäß den „Safe Harbor”-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich Aussagen im Rahmen der „Second Quarter 2016 Guidance”, der „CapEx Summary” und der Zitate unseres CEO in Bezug auf unsere Zielsetzungen mit Blick auf unseren nachhaltigen Gewinn, unsere Umsatzsteigerungen, die anhaltende Nachfrageintensität und hohe Auslastung sowie unsere Strategie zur Ausschöpfung von Wachstumschancen in spezifischen Märkten und im Hinblick auf spezifische Produkte beruhen auf den gegenwärtigen Annahmen, Erwartungen und Prognosen von SMIC im Hinblick auf künftige Ereignisse. SMIC verwendet Wörter wie „glauben”, „vorhersagen”, „beabsichtigen”, „schätzen”, „erwarten”, „projizieren”, „zielen auf” und ähnliche Ausdrücke, um zukunftsgerichtete Aussagen zu tätigen, wobei jedoch nicht alle zukunftsgerichteten Aussagen derartige Wörter enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen signifikanten Risiken, sowohl bekannten als auch unbekannten, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Leistungen, finanziellen Bedingungen oder Betriebsergebnisse maßgeblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen implizierten Angaben abweichen können. Hierzu gehören unter anderem Risiken in Zusammenhang mit der zyklischen Natur der Halbleiterbranche, Schwankungen der Nachfrage nach unseren Produkten, der Wettbewerb in unseren Märkten, unsere Abhängigkeit von einer kleinen Anzahl von Kunden, Auflagen oder Urteile aufgrund anhängiger Rechtsstreitigkeiten, mögliche gravierende Folgen von Gerichtsverfahren in Zusammenhang mit Streitigkeiten zu geistigem Eigentum in der Halbleiterbranche, finanzielle Zuverlässigkeit in den Endmärkten, wirtschaftliche Rahmenbedingungen und Schwankungen der Devisenkurse.

Investoren sollten die in den von SMIC bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht („SEC”) eingereichten Unterlagen enthaltenen Informationen aufmerksam lesen. Hierzu gehört der Jahresbericht auf Formular 20-F, der am 25. April 2016 bei der SEC eingereicht wurde, insbesondere die Konzernabschlüsse, sowie andere Unterlagen, die SMIC bei der SEC oder der Hong Kong Stock Exchange Limited („SEHK“) von Zeit zu Zeit einreicht, darunter aktuelle Berichte auf Formular 6-K. Zu den anderen unbekannten oder unvorhersehbaren Faktoren gehören wesentliche nachteilige Auswirkungen auf die künftigen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von SMIC. In Anbetracht dieser Risiken, Unwägbarkeiten, Annahmen und Faktoren können die zuvor in dieser Pressemitteilung erwähnten zukunftsgerichteten Aussagen möglicherweise nicht wie angenommen eintreten. Daher sollten Sie sich nicht in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, die lediglich zum genannten Datum, oder wenn kein Datum angegeben wurde, zum Datum dieser Pressemitteilung Gültigkeit besitzen. SMIC unterliegt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen über den gesetzlich erforderlichen Rahmen hinaus und plant auch keine Aktualisierung dieser Aussagen, weder aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Über LFoundry:
LFoundry ist eine führende Spezial-Fertigungsstätte mit Hauptsitz in Avezzano (Italien) und einer weiteren Niederlassung in Landshut (Deutschland). LFoundry konzentriert sich auf die Bereitstellung modernster Analog-Fertigungsdienste mit einer Kapazität von mehr als 40.000 Wafern/Monat und innovativen Technologieerweiterungen, darunter 90-nm- und Kupfermetallisierungs-Massenproduktion. Eine hohe Priorität wird dabei auf Flexibilität und einen engen Kundenkontakt gelegt. LFoundry unterstützt seine proprietäre 150-nm- und 110-nm-Technologie im Rahmen eines umfangreichen Portfolios an erprobten Bibliotheken, geistigem Eigentum (IP), Designtools und Referenzflows. (www.lfoundry.com)

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

LFoundry Media Contact:
Gianluca Togna, Mobil: +0039 3491931601
E-Mail: gianluca.togna@lfoundry.com
oder
SMIC Media Contact:
Terry Ding, Tel.: +86-21-3861-0000 x16812
Email: Terry_Ding@smics.com
oder
SMIC Investor Contact:
Tel.: +86-21-3861-0000 x 12804
E-Mail: ir@smics.com


Source(s) : LFoundry

Schreiben Sie einen Kommentar