Smilegate West., gamigo AG und Fantage stellen in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Oink eine preisgekrönte Zahlungstechnologie für Konsumenten bereit

12/08/2014 - 12:00 von Business Wire

Smilegate West., gamigo AG und Fantage stellen in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Oink eine preisgekrönte Zahlungstechnologie für Konsumenten bereitSichere Zahlungstechnologie Oink wird auf der deutschen Games Convention im Geschäftsbereich, Halle A D-042 vorgestellt.

Im Vorfeld der deutschen Games Convention, wo Virtual Piggy (OTCQB:VPIG) seine innovative Zahlungstechnologie Oink vorstellen wird, gab das Unternehmen bekannt, dass Partnerschaften mit den Videospielanbietern Smilegate West, gamigo AG und der führenden virtuellen Welt der nächsten Generation für Teens - Fantage - auf die Beine gestellt wurden. Virtual Piggy meldete ferner, dass die Partnerschaft mit Habbo nun auch auf Frankreich und Deutschland ausgedehnt wurde.

„Bei dem gesteigerten Fokus auf unregulierte In-Game-Käufe bietet der Einsatz von Oink die beste Art der Unterstützung zur Erhöhung des allgemeinen Spielgenusses, und zwar nicht nur für unser Unternehmen, sondern auch für die Eltern unserer zahlreichen Spieler unter Kindern und Jugendlichen“, erklärte Binna Park, Director of Global Business Development, Smilegate West. „Oink verschafft allen Beteiligten eine perfekte Kombination aus Freiheit und Sicherheit.“

Die neuen Videospiel-Partner von Oink sind:

  • Smilegate West: Herausgeber von CrossFire, dem weltweit beliebtesten kostenlosen Online-Spiel.
  • gamigo AG: einer der führenden Herausgeber und Vertriebe von kostenlosen Massen-Mehrspieler-Online-Gemeinschaftsspielen (MMO) in Europa und Nordamerika, wie etwa Last Chaos, Fiesta Online und Cultures Online.
  • Fantage: die beste virtuelle Welt, wo Kinder mit Freunden chatten, ihren eigenen Avatar gestalten, Haustiere betreuen und kostenlose Spiele spielen können.
  • Habbo - Die Partnerschaft für Oink mit dem einflussreichen Videospiel-Unternehmen Habbo wird auf Frankreich und Deutschland erweitert.

„Oink kommt der Videospiel-Community auf globaler Ebene zugute, insbesondere wenn es um die Sicherheit von Käufen innerhalb des Spiels geht“, so Dr. Jo Webber, CEO und Unternehmensgründer von Oink. „Die Gefahr von außer Kontrolle geratenen bösen Überraschungsrechnungen durch Online-Spiele ist zu einer digitalen Epidemie angewachsen, die Teens, Eltern und große Firmen betrifft, die jeweils die unerwünschten Kosten und die Überwachung übernehmen müssen. Wir hoffen, dass wir durch Partnerschaften mit gleichgesinnten Unternehmen dazu beitragen können, eine Veränderung zum Besseren herbeizuführen.“

Diese jüngsten Partnerschaften sprechen für das Engagement von Oink für die Videospielbranche und deren wachsende Fangruppe unter Kindern und Jugendlichen. Seit dem Beginn der Electronic Entertainment Expo (E3) 2014, die im Juni in Los Angeles stattfand, ist Oink Partnerschaften mit mehreren Videospiel-Unternehmen eingegangen, darunter Ubisoft und Woozworld, um bestehende und neuartige Zahlungslösungen für Teens und ihre Eltern bereitzustellen.

Oink ist die einzige Zahlungstechnologie, mit der Einzelhändler und Spielherausgeber Konsumenten unter 18 Jahren auf sichere, rechtmäßige und wirksame Weise erreichen können, die mit den FTC-Regeln und sonstigen internationalen Regelungen konform ist. Die innovative Technologie dient als digitale Familienbrieftasche, die online oder auf dem Mobilgerät verfügbar ist und sichere Transaktionen - jeweils innerhalb der elterlichen Kontrolle - ermöglicht.

Weitere Informationen über Oink erhalten Sie unter www.oink.com.

Über Virtual Piggy, Inc.

Virtual Piggy ist der Anbieter von Oink, der ersten E-Commerce-Lösung, die Kinder und Jugendliche in die Lage versetzt, Geld unter elterlicher Aufsicht zu verwalten und auszugeben. Sie gibt Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder mithilfe einer sicheren Familiengeldbörse im Umgang mit Geld anzuleiten. Das Technologieunternehmen bietet Online-Sicherheitsplattformen für die Altersgruppe unter 18 Jahren und ermöglicht Onlineunternehmen außerdem, ihre Geschäftstätigkeiten mit den Vorgaben des US-amerikanischen Gesetzes zum Schutz der Privatsphäre von Kindern im Internet („COPPA“) und ähnlichen internationalen Jugendschutzgesetzen in Einklang zu bringen. Das Unternehmen ist in Hermosa Beach im US-Bundesstaat Kalifornien ansässig und unterhält sein Onlineportal unter: www.virtualpiggy.com.

Über Fantage

Fantage.com Inc. wurde im Jahr 2007 gegründet und im folgenden Jahr auf den Markt gebracht. Es ist einer der beliebtesten Online-Treffpunkte für Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren. Fantage.com bietet eine reichhaltige Vielfalt von Funktionen, die jeweils altersgerecht und familienfreundlich sind. Neue Aktivitäten und Spiele werden regelmäßig hinzugefügt und die Spieler befinden sich mitten in einem endlosen, spannenden Abenteuer, das nicht nur unterhaltsam ist, sondern auch positive soziale Interaktion mit anderen Mitgliedern fördert. Kinder können hier themenbezogene virtuelle Partys mit anderen Spielern geben und an einem aktiv überwachten Gruppenchatsystem teilnehmen. Fantage baut seine unterhaltsame, spannende Umgebung, die für die ganze Familie sicher ist, stetig aus. Weitere Informationen über Fantage erhalten Sie unter www.fantage.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Virtual Piggy, Inc.
USA:
Public Relations
Michelle Schroder
michelle@thenetworkpr.com
oder
Investorbeziehungen
Tony Schor, 847-945-2222 App. 221
Investor Awareness
tony@investorawareness.com


Source(s) : Oink

Schreiben Sie einen Kommentar