Smiths Detection bringt HI-SCAN 6040C heraus, eine neue Generation von Röntgenscannern für öffentliche Gebäude

30/09/2015 - 06:21 von Business Wire
Smiths Detection bringt HI-SCAN 6040C heraus, eine neue Generation von Röntgenscannern für öffentliche Gebäude

Smiths Detection bringt heute den HI-SCAN 6040C heraus, einen kompakten Kontrollpunkt-Scanner, der speziell konzipiert ist, um von Hand getragene Gegenstände in Eingangsbereichen von öffentlichen Gebäuden zu überprüfen.

Der HI-SCAN 6040C erfüllt alle Anforderungen für das Überprüfen von Taschen, Paketen und anderen Objekten auf verbotene oder gefährliche Gegenstände in Gebäuden wie Justizvollzugsanstalten, Gerichtsgebäuden, Botschaften, Banken und Hotels. Mit seinem modernen Design und kleinen Profil findet der HI-SCAN 6040C problemlos in jedem Eingangsbereich Platz. Seine Elektronik und Software lassen sich für die Erfüllung zukünftiger Sicherheitsanforderungen und effizientes Scannen neuer oder spezifischer Bedrohungen mühelos erweitern.

Die hohe Qualität der Röntgenaufnahmen macht die Erkennung von potenziellen Bedrohungen einfach und minimiert Fehler. Intelligente Bildanzeigefunktionen unterstützen den Bediener durch die Unterscheidung von organischen und anorganischen Materialien auf dem Bildschirm. Dies ist besonders für die schnelle Erkennung von Sprengstoffen, Waffen, Drogen, Lebensmitteln oder Geld wichtig.

Funktionen zur Betriebsstatuskontrolle bei Inbetriebnahme und Betrieb liefern regelmäßig Informationen über den allgemeinen Zustand der Einheit und sorgen für eine einfache Handhabung. Diagnostische Systeme liefern Bedienern und Technikern bestimmte Informationen für die Fehlerbehebung und Reduzierung von Ausfallzeiten.

Der HI-SCAN 6040C kann in eine vollständige Sicherheitskontrolle integriert werden, indem andere Erkennungstechnologien von Smiths Detection hinzugefügt werden, z. B. Systeme zur Personenkontrolle oder Spurendetektoren für Sprengstoffe oder Drogen.

Shan Hood, Vice President Product & Technology von Smiths Detection, kommentierte: „Sicherheitsvorfälle in öffentlichen Gebäuden auf der ganzen Welt zeigen, wie verletzlich unsere Gesellschaft sein kann. Unser neues Durchstrahlungssystem HI-SCAN 6040C ist speziell auf die Sicherheitsanforderungen von Gebäuden ausgelegt, wo jeden Tag eine Vielzahl von Menschen kommt und geht. Die erweiterbare Elektronik und Software sorgen dafür, dass sowohl aktuelle als auch zukünftigen Sicherheitsanforderungen erfüllt sind.“

Weitere Informationen über HI-SCAN 6040C finden Sie unter: http://www.smithsdetection.com/index.php/products-solutions/x-ray-inspection/170-parcels-baggage/hi-scan-6040C.html

Smiths Detection bietet hochentwickelte Sicherheitslösungen für zivile und militärische Anwendungsbereiche in aller Welt. Zu dem Produktprogramm zählen staatlich zugelassene Technologieprodukte zum Auffinden und zur Bestimmung von Sprengstoffen, chemischen und biologischen Schadstoffen, radiologischen und nuklearen Bedrohungen, Waffen, Drogen und Schmuggelware. Das Unternehmen ist Teil der Smiths Group, einem weltweit führenden Anbieter integrierter und hochentwickelter Technologien zur Entdeckung von Gefahrstoffen und Schmuggelware, für die Energiebranche, zur Herstellung medizinischer Geräte, Kommunikationssysteme und technischer Komponenten. Die Smiths Group beschäftigt etwa 23.000 Mitarbeiter in über 50 Ländern.

Lesen Sie die neuesten Nachrichten von Smiths Detection, folgen Sie uns auf LinkedIn unter www.linkedin.com/company/smiths-detection, YouTube unter www.youtube.com/user/smithsdetectiongroup und Twitter unter twitter.com/smithsdetection.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Smiths Detection
Colin McSeveny, Head of Group Media Relations
+44 (0)20 7808 5534
colin.mcseveny@smiths.com


Source(s) : Smiths Detection

Schreiben Sie einen Kommentar