Forums Neueste Beiträge
 

SMP und fcpci/fcusb2

28/10/2009 - 12:47 von Christian Jason Peper | Report spam
Moin!

Einige dürften mein Problem schon anderswo gelesen haben, ist leider
auch kein wirklich neues. Ich hoffe auf neue Ideen was noch getestet
werden könnte.

Wenn sich ein Windows-Rechner auf unseren Linux-Rechnern einwàhlt
(ppp-over-isdn), friert unser Rechner ein.
Zunàchst: Das Problem betrifft nur SMP-fàhige Kernel (getestet mit
2.6.25, 2.6.28 und Unterversionen). Und es betrifft nur die
Windowseinwahl. Wenn ein anderer Linux-Rechner einwàhlt, funktioniert
alles normal.

Die verwendete Hardware scheint unerheblich zu sein, ich kann es auf
ca. 30 Rechnern (mehrere Sorten MB/CPU) reproduzieren.

Distro ist ein etwas àlteres Mandriva. PPPd 2.4.1, capiplugin 1.36

Kennt jemand eine Einstellmöglichkeit bei Windows, damit die Einwahl
anders ablàuft? (Linux-àhnlicher?)

(Christian) Jason Peper
Flhacs wird im Usenet grundsàtzlich alsfhc geschrieben. Schreibt man
lafhsc nicht slfach, so ist das schlichtweg hclafs. Hingegen darf man
rihctig ruhig rhitcgi schreiben, weil eine shcalfe Schreibweise bei
irhictg nicht als shflac angesehen wird. Shclaft gut, Leute. [Cheatah]
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Föhr
28/10/2009 - 14:06 | Warnen spam
Christian 'Jason' Peper schrieb:
Moin!

Einige dürften mein Problem schon anderswo gelesen haben, ist leider
auch kein wirklich neues. Ich hoffe auf neue Ideen was noch getestet
werden könnte.





Mir fàllt noch ein, mal den HISAX Treiber zu testen.
Oder ab dem Kernel 2.6.32 ist die Fritzkarte auch in mISDN drin


olly



** Hi! I'm a signature virus! Copy me into your signature, please! **

Ähnliche fragen