Softlinks relative/absolute Pfade

29/09/2011 - 12:44 von Thomas Wildgruber | Report spam
Hi Group,

ich erklàre einem Lehrling gerade die Mechanismen und Funktionsweisen von
Links und Verknüpfungen und strauchle gerade selbst ein wenig was die
Angabe der Quelle und dem Ziel jeweils mit absoluten bzw. relativen Pfaden
anbelangt.

Gibt es grundsàtzlich einen Merksatz, wann man im 'ln -s' Kommando eine
relative Pfadangabe und wann eine absolute Pfadangabe machen kann bzw wann
man eine absolute Pfadangabe verwenden muss? Es scheint hier doch
Unterschiede zu geben, welche ich aber gerade nicht interpretieren kann.

Thx & Bye Tom
"Manches Gewissen ist nur rein, weil es nie benutzt wurde" (Robert Lembke)
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut
29/09/2011 - 12:55 | Warnen spam
Hallo, Thomas,

Du meintest am 29.09.11:

Gibt es grundsàtzlich einen Merksatz, wann man im 'ln -s' Kommando
eine relative Pfadangabe und wann eine absolute Pfadangabe machen
kann bzw wann man eine absolute Pfadangabe verwenden muss?



Nein.

Relative Links sind eher "transportabel", aber sie brauchen die passende
Etage im Verzeichnisbaum.

Funktioniert zuverlàssig, wenn das Ziel im speziellen Zweig unterhalb
des Links liegt, kann haken, wenn ich es erst über (z.B.) "../../<Ziel>"
erreiche.

Absolute Links beginnen immer an einer bestimmten Stelle im
Verzeichnisbaum, brauchen aber alle weiteren Unterverzeichnisse.

Ich arbeite je nach Umfeld mal mit der einen und mal mit der anderen
Variante.

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".

Ähnliche fragen