Software zum Reparieren "hängengebliebener" Pixel schreiben

12/11/2012 - 19:24 von Gabriel Schumann | Report spam
Hallo,

ich plane eine Software zu schreiben, die "hàngengebliebene" Pixel durch
deren schnelles An- und Ausschalten repariert. Beispiel für eine solche
Software:

http://www.jscreenfix.com/

Meine Idee war, den gesamten Bildschirm schnell (also in seiner
Wiederholrate) zwischen Schwarz und Weiß hin- und herzuschalten, um die
defekten Pixel wieder "gàngig" zu machen.

Der Hersteller dieses Programms behauptet, dass Programme, die genau
dies tun, den Bildschirm bzw. dessen Netzteil beschàdigen könnten:

http://www.jscreenfix.com/faq.php

Ist das nicht eine ziemlich gewagte Behauptung? Ich kann mir kaum
vorstellen, dass das eine so große Belastung für das Netzteil sein sollte.

Gibt es außerdem eine Erklàrung dafür, warum ein zufàlliges An- und
Ausschalten einzelner Pixel effizienter sein soll als das Schalten mit
maximaler Wiederholrate? Ich vermute, dass das gezeigte Muster (ein
"buntes Rauschen") hauptsàchlich optisch den Effekt hervorrufen soll,
dass es eine Wirkung entfaltet.

Für Anmerkungen und Erklàrungen wàre ich dankbar.

Gruß

Gabriel
 

Lesen sie die antworten

#1 Tom Schneider
12/11/2012 - 20:36 | Warnen spam
Gabriel Schumann schrieb:
Hallo,

ich plane eine Software zu schreiben, die "hàngengebliebene" Pixel durch
deren schnelles An- und Ausschalten repariert. Beispiel für eine solche
Software:

http://www..com/

Meine Idee war, den gesamten Bildschirm schnell (also in seiner
Wiederholrate) zwischen Schwarz und Weiß hin- und herzuschalten, um die
defekten Pixel wieder "gàngig" zu machen.

Der Hersteller dieses Programms behauptet, dass Programme, die genau dies
tun, den Bildschirm bzw. dessen Netzteil beschàdigen könnten:

http://www.

Ist das nicht eine ziemlich gewagte Behauptung? Ich kann mir kaum
vorstellen, dass das eine so große Belastung für das Netzteil sein sollte.



Ich vermute, der größte Stromverbraucher ist die Hintergrundbeleuchtung. Da
dürfte das Umschalten von Pixeln kaum anfallen, da es bei TFTs im
wesentlichen Spannung aber kaum Leistung erfordert.

Die Idee von dieser Firma ist eine FuD-Strategie. Potentielle Kunden werden
von anderen Produkten abgeschreckt, in dem Zweifel gesàt wird.

Das verstàrkt bei mir den Verdacht, dass die nichts anderes als Schlangenöl
von der gleichen Machart verkaufen wollen.

Ähnliche fragen