Softwareupdates in SCCM (2)

26/06/2009 - 08:31 von Manfred | Report spam
Hallo,

noch ein paar Fragen zu Softwareupdates in SCCM:

1. Bisher (vor SCCM) hatte ich die Einstellungen für Windows Update per
Gruppenrichtlinie verteilt.
Die Clients holten sich die Updates vom WSUS.
Welche Einstellungen sind für SCCM noch notwendig?

2. In wie weit kann die WSUS-Konsole weiterverwendet werden?

3. Bisher konnte ich in der WSUS-Konsole den Status der Updates eines
Rechners recht leicht anzeigen lassen.
Gibt es eine Alternative dazu in SCCM?

4. Der Bericht Softwareupdates - Überprüfung 2: Letzter Überprüfungszustand
geordnet nach Standort bietet die Auswahl von zwei Updatequell-IDs:
- WSUS Enterprise Server oder
- Configmgr Überprüfungsprogramm für Microsoft Updates
Bei der Auswahl von "WSUS Enterprise Server" werden Ergebnisse angezeigt.
Bei der Auswahl von "Configmgr Überprüfungsprogramm für Microsoft Updates"
werden keine Ergebnisse angezeigt, der Bericht ist leer.
Ist das richtig so?

5. Im selben Bericht bei der Auswahl von "WSUS Enterprise Server" ist bei
positiver Überprüfung bei manchen Computern die Spalte "Version von Windows
Update Agent" leer.
Bei den anderen Rechnern wird die Version korrekt angezeigt: z.B.:
7.2.6001.784.
Das verstehe ich nicht.
 

Lesen sie die antworten

#1 Torsten [MVP]
26/06/2009 - 09:32 | Warnen spam
Hallo Manfred,

siehe im Text:

"Manfred" wrote:


Welche Einstellungen sind für SCCM noch notwendig?



Prinzipiell keine. Der ConfigMgr Client generiert eine lokale Policy, die
dann zum SUP zeigt. Diese lokale Policy würde von einer Domain GPO
überschrieben.

2. In wie weit kann die WSUS-Konsole weiterverwendet werden?



Sollte man überhaupt nicht, es sei denn, man will Forefront-Definitions
verteilen: http://support.microsoft.com/kb/958491/en-us

3. Bisher konnte ich in der WSUS-Konsole den Status der Updates eines
Rechners recht leicht anzeigen lassen.
Gibt es eine Alternative dazu in SCCM?



Klar. Die Webreports.

4. Der Bericht Softwareupdates - Überprüfung 2: Letzter Überprüfungszustand
geordnet nach Standort bietet die Auswahl von zwei Updatequell-IDs:
- WSUS Enterprise Server oder
- Configmgr Überprüfungsprogramm für Microsoft Updates
Bei der Auswahl von "WSUS Enterprise Server" werden Ergebnisse angezeigt.
Bei der Auswahl von "Configmgr Überprüfungsprogramm für Microsoft Updates"
werden keine Ergebnisse angezeigt, der Bericht ist leer.
Ist das richtig so?



"WSUS Enterprise Server" ist für den SUP-based Scan verantwortlich. Folglich
ist das richtig.
"Configmgr Überprüfungsprogramm für Microsoft Updates" könnte von ITMU
stammen, falls Du noch SMS 2003 Clients in der Hierarchie hast, die per ITMU
scann(t)en.

5. Im selben Bericht bei der Auswahl von "WSUS Enterprise Server" ist bei
positiver Überprüfung bei manchen Computern die Spalte "Version von Windows
Update Agent" leer.
Bei den anderen Rechnern wird die Version korrekt angezeigt: z.B.:
7.2.6001.784.
Das verstehe ich nicht.



Kommt durch die Hardware-Inventur. Troubleshooting in diese Richtung starten.

Gruß,
Torsten

Ähnliche fragen