Forums Neueste Beiträge
 

Solarcellen invertor

18/04/2014 - 17:18 von wim menzo | Report spam
Hallo
Seit einige Tage habe ich Solarcellen installieren lassen. Und es ist
ein Freude zu sehen dass den Zàhler zurück lauft.

Was mich interessiert ist wie der Invertor fucktioniert.
Es muss ziemlich complisiert sein.

Die DC Spannung und die Innenwiederstand ist immer etwas anderes.
Wie kommt er an 98% Rendament?

Dann soll er synchron mit dem Netz arbeiten und am richtigen Moment
beischalten.

Gibts da Lekture oder weiss jemanden ein Link oder ein Plan?

Ich habe 10 Cellen und ein SMA Invertor "Sunny Boy 2600tl"

Jeder Info würde mir ein Freude machen.

mfg

wim menzo aus dem Niederlanden
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
18/04/2014 - 17:37 | Warnen spam
wim menzo wrote:
Hallo
Seit einige Tage habe ich Solarcellen installieren lassen. Und es ist
ein Freude zu sehen dass den Zàhler zurück lauft.

Was mich interessiert ist wie der Invertor fucktioniert.




Das war jetzt ein cooler Tippfehler ...


Es muss ziemlich complisiert sein.




Nur wenn man noch keine entwickelt hat :-)


Die DC Spannung und die Innenwiederstand ist immer etwas anderes.




Der Arbeitspunkt am Eingang wird staendig nachgefahren, denn der
Belastungswiderstand, den die Zellen sehen, muss sich staendig aendern
fuer optimalen Wirkungsgrad der Solarzellen (hat nichts mit Inverter
Effizienz zu tun). Z.B. muss er bei Wolken nachregeln oder wenn die
Sonne langsam untergeht.

Das ganze heisst Maximum Power Point Tracking oder MPPT.


Wie kommt er an 98% Rendament?




So ein Wirkungsgrad entsteht, indem saemtliche Bauteile im Bereich hoher
Stroeme nur im reinen Schaltbetrieb arbeiten, nicht linear. Dann hat man
fast nur noch die Restwiderstaende der FETs (oder IGBT
Durchlasspannung), Verluste waehrend des Umschaltens, Kernverluste im
Ferrit der Spulen, ohmsche Verluste in Leiterbahnen und Draehten.


Dann soll er synchron mit dem Netz arbeiten und am richtigen Moment
beischalten.

Gibts da Lekture oder weiss jemanden ein Link oder ein Plan?




Am besten unter "Grid Tie Inverter" suchen. Sie funktionieren grob so
(aber ohne den Batteriezweig):

http://www.ti.com/litv/pdf/sprabr4a

Im 230V Inverter hat man einen DC-DC Konverter, der die Netzspannung
nachfaehrt. Danach eine Bruecke, die die Polaritaet umschaltet. Bei
Euich meist dreifach wegen Dreiphasenbetrieb.

Es gibt viele Feinheiten, etliche davon gesetzlich vorgeschrieben. Z.B.
darf der Inverter die Frequenz und Spannung nur bis zu bestimmten Limits
treiben. Auch muss er meist einen Netzausfall erkennen koennen und dann
selbsttaetig abschalten, zumindest in Gegenden, wo "Islanding" nicht
erlaubt ist. Islanding kann gefaehrlich werden, wenn Feuerweheren und
andere abschalten und dann kommt "von hinten" dennoch Netzspannung.


Ich habe 10 Cellen und ein SMA Invertor "Sunny Boy 2600tl"

Jeder Info würde mir ein Freude machen.

mfg

wim menzo aus dem Niederlanden




Groetjes, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen