Solaris Netzwerk-Bibliotheken

23/01/2016 - 18:21 von Michael Baeuerle | Report spam
Kennt sich hier zufàllig jemand mit den Solaris libraries aus?

Der alte BSD Netzwerkkram ist ja bekanntlich in libsocket und libnsl.
X/Open XNS, das spàter Teil von POSIX.1 wurde, ist aber offenbar in
libxnet wenn ich die man pages richtig verstehe.

Mein Programm definiert:
|
| #define _XOPEN_SOURCE 500

bzw.
|
| #define _XOPEN_SOURCE 600

und müsste daher doch eigentlich mit libxnet gelinkt werden. Nun sind
leider andere Bibliotheken gegen libnsl gelinkt und am Ende ergibt sich
das hier:

[...] -lsocket -lnsl -lxnet -lresolv -lrt

Compiliert habe ich mit dem SunPro cc und es scheint korrekt zu
funktionieren. Ohne -lxnet funktioniert es aber auch.
Ist das so erlaubt bzw. welche Variante ist portabel bzw. "richtig"?
Unter Unix waere man auch bei der uebertragenen Aufforderung sich ins
Knie zu schiessen traditionell nie gefragt worden, soll es ein
groesseres Kaliber sein, geschweige denn so etwas komisches wie
"wollen Sie wirklich"? Frank Boehm in ger.ct
 

Lesen sie die antworten

#1 Dennis Grevenstein
23/01/2016 - 19:54 | Warnen spam
Michael Baeuerle wrote:
Kennt sich hier zufàllig jemand mit den Solaris libraries aus?



begrenzt.

Der alte BSD Netzwerkkram ist ja bekanntlich in libsocket und libnsl.
X/Open XNS, das spàter Teil von POSIX.1 wurde, ist aber offenbar in
libxnet wenn ich die man pages richtig verstehe.


[...]
Compiliert habe ich mit dem SunPro cc und es scheint korrekt zu
funktionieren. Ohne -lxnet funktioniert es aber auch.
Ist das so erlaubt bzw. welche Variante ist portabel bzw. "richtig"?



Ich erinnere mich grob, dass es da auf die Solaris Version ankam
und sich das feature mal irgendwann geàndert hat.
Könnte das von Dir beschriebene auch ein Kompatibilitàtsfeature sein?

gruss,
Dennis

work it harder make it better
do it faster, makes us stronger
more than ever hour after
our work is never over

Ähnliche fragen