Solarzellen und so...

17/01/2015 - 14:08 von Olaf Kaluza | Report spam
Ich hab mir im Dezember guenstig ein paar Solarzellen auf dem
Amateurfunkmarkt in Dortmund gekauft.
Es sind Panasonic Sunceram BP-378234. Die Zellen sind nagelneu, aber
wohl schon etwas aelter. Das Datenblatt das ich im Internet gefunden
habe ist von 1998.

Groesse 37x82mm.
Leerlaufspannung 5.5V (8Elemente in Serie)
Nennspannung 3.3V
Kurzschlusstrom: 43mA
Nennstrom: 40mA

Jetzt ist mir natuerlich auch klar das solche Werte nur in der Wueste
Gobi um 12.00 Mittags zu erzielen sind. Trotzdem muss man froh sein
wenn man in Deutschland im 12.00 Mittags so 5mA raus bekommt. In einem
normal beleuchteten Raum sind es eher 0.1mA

Ist das richtig so? Oder sind die Zellen gealtert?

Es gibt ja auch Taschenrechner die ausschliesslich mit solchen Zellen
arbeiten und die muessten bei einem vergleichbaren Wirkungsgrad dann
ja so bei 1-10uA liegen. Sind die Controller da drin wirklich so gut?

Olaf
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
17/01/2015 - 14:21 | Warnen spam
"Olaf Kaluza" schrieb im Newsbeitrag
news:

Ist das richtig so?



Natürlich ist das normal. Es ist Winter und drinnen sind sowieso keine
100000 Lux sondern 500 Lux, das kannst du direkt in Strom umrechnen.

Oder sind die Zellen gealtert?



Eher nicht, zwar mögen modernere ein paar Prozent effektiver sein,
aber dafür auch teurer.

Es gibt ja auch Taschenrechner die ausschliesslich mit solchen Zellen
arbeiten und die muessten bei einem vergleichbaren Wirkungsgrad dann
ja so bei 1-10uA liegen. Sind die Controller da drin wirklich so gut?



Jein, die meisten Solarrechner haben eine Batterie drin.
Meine Sharp braucht 52uW, hat aber keine Soalrzellen und ist 35 Jahre
alt.
MaWin, Manfred Winterhoff, mawin at gmx dot net

Ähnliche fragen