Sonne als schwarzer Strahler: Nach Planck Strahlungsmaximum im Grünen?

27/06/2009 - 19:28 von Alexander Erlich | Report spam
Hallo,

Wenn man die Sonne als schwarzen Strahler betrachtet und die
Sonnentemperatur (ca. T_s = 5778 K) der Oberflàche in die Planck'sche
Verteilung einsetzt, ergibt sich ein Strahlungsmaximum ziemlich im
Grünen (nach meiner Rechnung mit T_s bekomme ich das Maximum bei
500,17nm).

Warum sehen wir die Sonne als weiß-gelblich?
Meine Vermutungen soweit sind, dass die Annahme der Sonne als
schwarzen Strahler sehr ungenau ist (ich weiß jedoch nicht, warum),
oder dass es an Streuung liegen könnte, oder dass unsere Rezeptoren
ihr Aufnahmemaximum im Gelben haben (ich kann nicht wiederfinden, wo
ich das gelesen habe). Aber es sind nur Vermutungen, habt Ihr genauere
Antworten?

Gruß
Alexander
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
27/06/2009 - 19:54 | Warnen spam
Alexander Erlich schrieb:

Warum sehen wir die Sonne als weiß-gelblich?



Weil das Gehirn einen Weißabgleich macht.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen