Sonntags-Predigt für Nichts-isten

04/10/2008 - 18:26 von HJP | Report spam
Sonntags-Predigt für Nichts-isten



Verdrehte Nichts-isten, die ihr das Nichts tiefglàubig verehrt
und an dessen Màchtigkeit und Allmacht glaubt.

Verehrt wird hier von allen Vertretern der Nix-isten aus
Mathematik und der Physik der allbekannte vielgenannte
Heiiige Aleph der Schwàchliche von der Minus Eins.

Denn dieser Heiiige Aleph_-1 liefert die Grundlage für die
kometenhaften Karriere des Nichts zur verehrten Màchtigkeit
und Allmacht über alles Seiende.

So lautet den das gegenwàrtig (LHC-) aktuellste, tief geglaubte
Glaubens-Bekenntnis der Nichts-isten in etwas so:

Am Anfang war das Nichts.
Und das Nichts ward nicht Nichts.
Sondern der Gott der Wissenschaftler,
der über Allem ist und alles hervorbrachte ...

Zuerst polarisierte sich das Nichts und flukturieren sich
Schwingend zu Poly-Dimensionalen Matrizen hoch

- Stings
- xy-D-Matrix
- Inflation
- Urknall
- SUSY
- Danach entsteht da der genannte "Gott" der Religionen
- Das Higgs, genannt "Gottes-Teilchen"
- Danach Quarks
- Bosonen

- und dann die Eier-Legenden Osterhasen, die Miau machen.


Die Vorstellung der Nichts-isten über ihr Nichts, das da nich Nichst ist.
Basiert auf einer einfachen mathematischen Tatsache.

1 - 1 = Nix
2 - 2 = Nix
usw.

Das Nichts besteht also aus Zwei Teilen:
Dem Minus Nix und dem Positiven Nix = das Weltall, die beide
zusammen das - gegenwàrtig getrennte - Nix ausmachen.

Wird ein Nichts-ist gefragt:
Woher hat der Urknall den eigentlich seine Materie her ?
So hat der Nichts-ist da kaum noch Verstàndnis dafür,
dass da jemand noch so blöd fragen kann:
Wie kann man nur derart blöd fragen ???
Selbstverstàndlich stamm die Materie des Universums
aus dem Nichts, das da via höherdimensionaler Fluktuationen
eben den Urknall mit der mehrdimensionalen Materie versorgte.
Ist doch klar. Weiss jeder.

Keiner der Nichts-isten zweifelt hier irgendwie noch daran,
dass der Teil der Nicht-Materie aus dem Negativen Teil
des Nichts stammt.

Das Universum haben die Physiker gewogen.
So per Federwaage oder Balkenwaage oder Daumen oder so ...
Ist egal ist sowieso falsch.

Das bekannte Weltall sei da so 10^100 g schwer.
Das ist eine 1 mit 100 Nullen.

Da die Materie aus dem Nichts stammt, muss folglich
der Anteil des negativen Nichts Minus 10^100 g schwer sein.

Seine Schwàchlichkeit, der heiiige Aleph von der Minus Eins
làsst grüssen.

Machen wir die Kontroll-Rechnung:
10^100 - 10^100 = Nix
Man siehst Es ist also alles in bester physikalischer Ordnung.
Weder das 2. thermodynamische Grundgesetz noch der
Energie-Erhaltungs-Satz ist da irgendwie verletzt.

Das Universum und wir Menschen sind da eben einfach
der gegenwàrtige positive Teil des Nichts. So ne Nichts-Variante.
Der "Gott" der Religionen natürlich auch. Nach der Chaos-Religion
Ist sowieso alles Zufall und somit alles Sinnleer und sinnlos.

Wenn also die in CERN mit ihren LHC so per Schwarzem Löchlein
Die Erde samt Pflanzen Tiere, Menschen, Berge ... zerstören ...
Was sollst ? -- Sie haben bloss ne Variante des Nichts da etwas
"abgeàndert" und ihr sowieso per Definition sinnloses Dasein
als Nichts-Variante etwas früher verlassen... Was sollst ?
Ist sowieso als zufàllige Nix-Variante nix wichtiges.


Die Bibel sagt:
1. Mose 1,27
«Gott schuf den Menschen nach seinem Bild»

Ludwig Feuerbach (1804-1872) weiss es besser:
Der Mensch schuf "Gott" nach seinem Bild»

Feuerbach fand grosse Zustimmung in Philosophie,
Theologie, A-isten, Evoluzzis .und pràgte deren Denken.

Aber die wissenschaftliche Forschung bleibt ja nicht untàtig.
Die Forscht. Sagt sie.
Wissenschaft darf eben nach Popper *nie* wahr sein.
Ist was wahr, sei es keine Wissenschaft mehr. Sagt Popper.
Und was der sagt, ist nach Wissenschaftler wissenschaftlich wahr. :-)
Bitte - man erwarte von Wissenschaftlern keine Logik.

Da sich Philosophie und Theologe sowieso in eine unbedeutende
Ecke rein wissenschaftleterleten, haben nun die Physiker das
Philosophisch-Theologische Zepter übernommen:


Die Bibel sagt:
Röm 4,17 (Lu12)
«Gott ... ruft dem, was nicht ist, daß es sei.»

Die Physiker wissen es besser:
Was nicht ist, wird zum Nichts, welches das Seiende Big-Pàngt.
Philosophen, Theologen, A-isten . haben nix dagegen.


Die Bibel sagt:
Jud 1,25
«dem alleinigen Gott, ... vor aller Zeit und in alle Ewigkeiten»

Die Physiker wissen es besser:
Die Zeit hat nach Physiker keinen Anfang.
Und war vor dem nicht und vor den Nichts da.
Philosophen, Theologen, A-isten . haben nix dagegen.

Den das ist Voraussetzung, dass das Nichts, schwingend in
mehrdimensionaler Zeit sich zum Big-Pàng hochjubelte.

Das sei Physik. Sagen die Physiker
Philosophen, Theologen, A-isten . haben nix dagegen.

Das Ganze hat bloss einen Hacken .
Wenn die Menschheit ein Produkt aus Nichts und Zufall ist,
dann ist ihr eigenes Leben als Physiker - mit und ohne LHC - .,
als Philosophen, als wissenschaftlicher Theologe ebenfalls Nichts.

Jeder, der Seine Schwàchlichkeit, den Heiiigen Aleph von,
mit und zum Nichts glàubig verehrt, ist ohne Sinn,
ohne Zweck, ohne Ziel. Sinnlos, sinnleer ... eben ... Nichts.


Die Bibel:
Mt 8,13
«dir geschehe, wie du geglaubt hast»

Wie die Ewigkeit eines Nichts-isten in etwas aussieht und verlàuft,
kann sich jeder Nichts-ist selber an den Fingern abzàhlen.
... wenn er das als Heimat bekommt, das er geglaubt hat



Die Moral von der Geschicht
Drehe an dem Nichts ja nicht
Denn Nichts ist Nichts und Nix tut Nix
Auch in der Physiker Physik
Drehst trotzdem du am Nix mit List
Dann bastelst bloss aschgrauen Mist.
Wirst selber Nix und bist alsbalden
Beim Eierlegenden Osterhasen


Miaaaauuuu !!!



~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
mfg
Hans Joss
http://www.hjp.ch/
 

Lesen sie die antworten

#1 WAHRHEITSLICHT
04/10/2008 - 18:58 | Warnen spam
Am Sat, 04 Oct 2008 18:26:53 +0200 schrieb HJP:

Religiösen Müll entsorgt...


Miaaaauuuu !!!



Hast du schon wieder getrunken? Du weißt doch, daß dir das nicht bekommt.
Deutsche Politiker: Ein macht- und geldgeiles Lumpenpack.
Am schlimmsten: Die Wàhlerbetrüger und Rentenràuber von der SPDS.

Ähnliche fragen