Sony KP-41S5 "aufmöbeln"

06/08/2009 - 08:44 von Sebastian Suchanek | Report spam
Hallo NG!

Kürzlich ist mir ein Sony KP-41S5 (Rückprojektions-Glotze) "zugelaufen",
was ja eigentlich eine feine Sache wàre, wenn nicht das Bild trotz
Optimierung via OSD-Einstellungen ziemlich flau, sprich unscharf und
kontrastarm wàre.
Eher zufàllig bin ich via Google auf den Tip gestoßen, daß es hier
helfen würde, die Projektionsoptik zu reinigen. Daher meine Frage in die
Runde: Hilft das wirklich, oder wird das maue Bild durch andere
(Alterungs-)Effekte verschlechtert?
Falls ersteres: Bekommt man so eine Reinigung als durchschnittlich
begabter Bastler hin, oder wird das optische System - übertrieben gesagt
- irreparabel dejustiert, wenn man's nur anschaut?


TIA,

Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
06/08/2009 - 11:21 | Warnen spam
Sebastian Suchanek schrieb:

Kürzlich ist mir ein Sony KP-41S5 (Rückprojektions-Glotze) "zugelaufen",
was ja eigentlich eine feine Sache wàre, wenn nicht das Bild trotz
Optimierung via OSD-Einstellungen ziemlich flau, sprich unscharf und
kontrastarm wàre.
Eher zufàllig bin ich via Google auf den Tip gestoßen, daß es hier
helfen würde, die Projektionsoptik zu reinigen. Daher meine Frage in die
Runde: Hilft das wirklich, oder wird das maue Bild durch andere
(Alterungs-)Effekte verschlechtert?
Falls ersteres: Bekommt man so eine Reinigung als durchschnittlich
begabter Bastler hin, oder wird das optische System - übertrieben gesagt
- irreparabel dejustiert, wenn man's nur anschaut?



Mach/besorg dir erstmal eine DVD mit geeigneten Testbildern:
Gittermuster in den drei Grundfarben und weiß, sowie Grautreppe. Dann
kannst du viel besser beurteilen was da nicht in Ordnung ist.

Zweiter Schritt wàre dann die Kontrolle der Versorgungsspannungen.

Verschmutzte Optik kommt schon mal vor, aber lass da mal erst die Finger
weg von, ohne komplette Anleitung bekommst du die Konvergenz nicht
wieder sauber hin.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen