Sony RX10: kapitaler Wasserschaden

20/08/2014 - 19:37 von h_fischer | Report spam
Moin,

bei einer Bootskenterung hat meine RX10 ca. 1 Stunde im (Süss-)Wasser
gelegen. Kurz probiert ob sie angeht - ging nicht, dann gleich den Akku
rausgenommen. Eine weitere Stunde spàter zu hause sah ich dann eine
Luftblase hinter der Frontlinse :-(

Die Optik ist nicht wechselbar, das Gehàuse ist angeblich
spritzwassergeschützt. Gibt es Chancen, das Wasser selbst wieder raus zu
bekommen, oder ist das ein direkter Fall für den Service oder gar für
die Tonne?

Grüße, Helmut
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Bartheld
20/08/2014 - 19:44 | Warnen spam
Hallo!

On Wed, 20 Aug 2014 19:37:15 +0200, Helmut Fischer wrote:
bei einer Bootskenterung hat meine RX10 ca. 1 Stunde im (Süss-)Wasser
gelegen. [...] Gibt es Chancen, das Wasser selbst wieder raus zu
bekommen, oder ist das ein direkter Fall für den Service oder gar für
die Tonne?



Hoffen darf man immer. Nach 60 Minuten *MIT* eingelegtem Akku möchte ich
die Elektrolyseschàden auf der Platine gar nicht sehen. Von Grind in
irgendwelchen Mikrotastern und Winzigmotoren mal ganz zu schweigen. Neben
Deiner Hoffnung meine Befürchtung: -> Tonne. Wenn der Sony-Kundendienst
einen kostenlosen Voranschlag erstellt, kannst Du es ja mal probieren.

Ciao,
Volker

P.S.: Beileid. Schade um die schöne Kamera.

@: I N F O at B A R T H E L D dot N E T
3W: www.bartheld.net

Ähnliche fragen