Sound erst beim 2. Start

13/08/2010 - 19:16 von Harald Schöngart | Report spam
Hallo,
ich habe es vor ein paar Tagen schon mal in einer anderen KDE-Gruppe
versucht, vielleicht habe ich ja hier mehr Glück...

Seit einiger Zeit bekomme ich bei jedem Systemstart eine Benachrichtigung
mit diesem (oder àhnlichem) Inhalt:

Phonon: Das #Multimedia-System von KDE
Das Audio-Abspielgeràt "HDA Intel (STAC92xx Analog)"funktioniert
nicht.
Es wird auf "default" ausgewichen.

manchmal auch
Phonon: Das #Multimedia-System von KDE
Das Audio-Abspielgeràt "" funktioniert nicht.
Es wird auf "" ausgewichen.

gefolgt von
Phonon: Das #Multimedia-System von KDE
Wechsel auf das Audio-Abspielgeràt "HDA Intel (STAC92xx Digital)",
das jetzt verfügbar ist und eine höhere Prioritàt besitzt.

Das führt dazu, dass der System-Sound nicht funktioniert und kmix nicht
(vollstàndig) startet.

In den KDE-Einstellungen habe ich unter "Multimedia"für alle Anwendungen
als Standard-Ausgabegeràt den funktionierenden Eintrag "HDA Intel (STAC92xx
Analog)" ganz nach oben geschoben. Geàndert hat das aber nix.

Wenn ich mich von KDE ab- und wieder anmelde, làuft alles ganz ohne
Probleme: Keine Fehlermeldung, Kmix làuft, Sound funktioniert.

Ist ja nicht wirklich schlimm, aber schön isses auch nicht.
Hat jemand 'ne Idee, wie es runder laufen könnte?

Ratlose und ratsuchende Grüße
Harald



System: Mandriva 2010.1, KDE 4.4.3, xine Backend 0.2.60, GStreamer 0.1



Keine Maus kàme auf die Idee Mausefallen zu betreiben.
Wir nutzen Atomenergie.
http://www.atomausstieg-selber-machen.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Wald
14/08/2010 - 10:39 | Warnen spam
Harald Schöngart wrote:

Seit einiger Zeit bekomme ich bei jedem Systemstart eine Benachrichtigung
mit diesem (oder àhnlichem) Inhalt:

Phonon: Das #Multimedia-System von KDE
Das Audio-Abspielgeràt "HDA Intel (STAC92xx Analog)"funktioniert
nicht.
Es wird auf "default" ausgewichen.



Hmm, da gab es mal was. Ich meine, das hing mit einem laufenden pulseaudio
Server zusammen, der im Hintergrund das Audio-Device blockierte, weswegen
das phonon-backend nicht mehr darauf zugreifen konnte.

Du könntest also testweise alle pulseaudio Pakete entfernen und schauen, ob
das was bringt. Oder kannst Du ein pulseaudio-device als phonon device
auswàhlen?

Ggf. bekommst Du mit
lsof /dev/snd/*
heraus, wer in diesem Moment das Audio-Device in Beschlag hat.

Ähnliche fragen