Soundausgabe nur bei 2ter "Ansteuerung"

01/03/2008 - 17:23 von Roland Sommer | Report spam
Hi,

ich hab hier ein mysteriöses Problem mit einem alten Notebook (Debian
Etch mit alsa und snd_es18xx) und dessen Soundausgabe. Wenn ich z.B.
mittels mpg123 ein MP3-File abspielen möchte, ist nichts zu hören. Wenn
ich aber eine zweite Soundausgabe starte, egal ob ebenfalls mpg123 oder
was anderes, dann klappt es wie gewünscht (selbst wenn ich die erste
Ausgabe stoppe).

Mit strace làsst sich beobachten, dass die erste Ausgabe ziemlich am
Anfang einfach stehen bleibt. Mit dem Starten der zweiten Ausgabe làuft
dann auch die Erste ganz normal (aber zu hören ist nichts).

Wie kann ich den Fehler einkreisen?

TIA
Roland

Die Deppenapostroph-Epidemie weitet sich aus! Wer mitspielen will,
findet z.B. hier http://einklich.net/etc/apostroph.htm eine "Anleitung".
Nicht vergessen: "Info's", "in's" und "Auto's" wurden bereits "entworfen".
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Kohlbach
02/03/2008 - 02:01 | Warnen spam
Roland Sommer wrote on 01. March 2008:

ich hab hier ein mysteriöses Problem mit einem alten Notebook (Debian
Etch mit alsa und snd_es18xx) und dessen Soundausgabe. Wenn ich z.B.
mittels mpg123 ein MP3-File abspielen möchte, ist nichts zu hören. Wenn
ich aber eine zweite Soundausgabe starte, egal ob ebenfalls mpg123 oder
was anderes, dann klappt es wie gewünscht (selbst wenn ich die erste
Ausgabe stoppe).



Bei mir muss (oder man àndert das, siehe spàter) man etwas starten,
damit etwas anderen überhaupt spielen kann. Wenn du im Mixer mal den
ersten PCM Regler voll aufziehst, kannst du den Sound vermutlich erahnen.

Du kannst vermutlich auch direkt einen 8-Bit Sound spielen. Teste dazu
mal bitte

mpg123 --8bit was_auch_immer.mp3

Mit strace làsst sich beobachten, dass die erste Ausgabe ziemlich am
Anfang einfach stehen bleibt. Mit dem Starten der zweiten Ausgabe làuft
dann auch die Erste ganz normal (aber zu hören ist nichts).

Wie kann ich den Fehler einkreisen?



Das selbe Problem mit dem selben Treiber (zufàllig ein Compaq Armada?)
habe ich auch. Ich vermute ein falsche Einstellung um BIOS bzw. ein
kaputtest BIOS, an das ich mangels Floppy-Laufwerk und "Service-Boot"
nicht heran komme.

Bei mir scheint es Probleme mit den DMAs zu geben. Der erste Sound hàngt
in einer Schleife, hangelt sich aber ganz langsam vorwàrts.

Ich habe das "gelöst", indem ich (alles als root natürlich)

options snd-es18xx index=0 isapnp=0 dma1=1 dma2=1 irq=5

in der less /etc/modprobe.d/sound eingetragen habe, außerdem
"pnpbios=off" als Boot-Parameter mit gab.

Das nagelt beide DMAs auf einen Kanal fest. Full Duplex (Ein- und Ausgabe
zur gleichen Zeit) fàllt dann weg, aber dank dmix von ALSA kann man
zumindest mehrere Sounds gleichzeitig spielen.
Andreas

Warum Linux? http://www.getgnulinux.org/ (Englisch)

Ähnliche fragen