Forums Neueste Beiträge
 

SP1 in Verbindung mit Google Earth mit Problemen

27/03/2008 - 20:22 von Gerhard Regente | Report spam
Hallo,
ich habe nach dem Update auf das Service Pack 1 unter Vista Ultimate
erhebliche Probleme mit dem Programm Google Earth. Nach einem Jahr Erfahrung
mit den beiden Programmen untereinander, ist jetzt die grafische Auflösung
sehr verschwommen und undeutlich. Im Gegensatz zu dem Internet Programm
Google Maps, bei dem die Grafik extrem besser ist. Eigentlich so, wie Google
Earth bisher bei mir auch war. Wenn ich eine Ort anwàhle, dann zoomt GoEa
wie gewohnt in das Ziel. In der größtmöglichen Darstellung (gebietsweise
logischerweise unterschiedlich) ist das Bild klar und deutlich. So wie ich
aber mit dem Zoom zurückgehe (Auszoomen) wird das Bild schwammig und
undeutlich. Was mir dabei auffàllt ist, dass in der Statuszeile sehr schnell
die 100% angezeigt wird obwohl das Bild und auch die Randzonen noch unscharf
sind. Das wird besonders deutlich, wenn man in der 3D-Stellung das Bild
etwas abkippt.

Ich habe schon mehrfach eine Neuinstallation durch geführt, alles allerdings
ohne Erfolg. Auch ein Zurückholen eines Images vom Ordner von Google Earth
hat keine positive Verànderung gebracht.

Ich kann die Probleme nur auf das SP1 zurückführen. In virtuellen Maschinen
(WinXP und Vista Ultimate) làuft es genauso wie gewohnt, nur leider
langsamer, da ich nicht soviel Speicher zur Verfügung stellen kann und mein
Q6600 (4Proz.) unter VMware nur mit 2 Proz. benutzt werden kann.

Wer hat dort schon Erfahrungen gemacht, wie das Problem gelöst werden kann.

Hardware: CPU Q6600; NVIDIA 8800 GTX, 4GB RAM, 3x 500er HDD Samsung,
Maus/Tastatur LOGI MX5500

ciao
gerd
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Rohrbeck
27/03/2008 - 20:41 | Warnen spam
Gerhard Regente schrieb:

ich habe nach dem Update auf das Service Pack 1 unter Vista Ultimate
erhebliche Probleme mit dem Programm Google Earth. Nach einem Jahr
Erfahrung mit den beiden Programmen untereinander, ist jetzt die
grafische Auflösung sehr verschwommen und undeutlich. Im Gegensatz
zu dem Internet Programm Google Maps, bei dem die Grafik extrem
besser ist. Eigentlich so, wie Google Earth bisher bei mir auch war.
Wenn ich eine Ort anwàhle, dann zoomt GoEa wie gewohnt in das Ziel.
In der größtmöglichen Darstellung (gebietsweise logischerweise
unterschiedlich) ist das Bild klar und deutlich. So wie ich aber mit
dem Zoom zurückgehe (Auszoomen) wird das Bild schwammig und
undeutlich. Was mir dabei auffàllt ist, dass in der Statuszeile sehr
schnell die 100% angezeigt wird obwohl das Bild und auch die
Randzonen noch unscharf sind. Das wird besonders deutlich, wenn man
in der 3D-Stellung das Bild etwas abkippt.



Evtl. wurden mit SP1 Treiberdateien für Deine Grafikkarte aktualisiert,
wodurch dieser Effekt entsteht. Hier - mit "ATI Mobility Radeon X700
PCI Express" - ist das von Dir beschriebene Verhalten von Google Earth
nicht nachvollziehbar.

Helmut Rohrbeck www.helmrohr.de
Mail nur über das Kontaktformular
auf meiner Webseite!

Ähnliche fragen