Spannende neue Funktionalitäten in Altova Version 2015

18/09/2014 - 06:30 von Business Wire

Spannende neue Funktionalitäten in Altova Version 2015Unterstützung für XQuery Update Facility, JSON-Datenmapping und -Konvertierung, XBRL-Verbesserungen und mehr….

Altova® (http://www.altova.com) hat heute die Verfügbarkeit von Version 2015 ihrer MissionKit Desktop Developer Tools und Server-Software-Produkte bekanntgegeben. Diese Version enthält spannende neue Funktionalitäten wie z.B. in XMLSpy® die Unterstützung für XQuery Update Facility, in MapForce® das Mappen und Konvertieren von JSON-Daten, in mehreren Produkten verbesserte Unterstützung für XBRL Table Linkbase und XBRL Formula, leistungssteigernde Optionen für die Automatisierung von Workflows und vieles mehr.

"Diese Release enthält neue Funktionalitäten, die das Arbeiten mit XML und damit in Zusammenhang stehenden Standards erleichtern. Unsere Produkte unterstützen diese umfangreichen Standards nicht nur, sondern bieten darüber hinaus innovative Implementierungen und grafische Optionen, dank derer Entwickler die Möglichkeiten der einzelnen Technologien in vollem Umfang ausschöpfen können", erklärt Alexander Falk, Präsident und CEO von Altova. "Mit Verbesserungen wie einem neuen XQuery Update Facility-Fenster, JSON-Datenmappingfunktionen und einer Echtzeit-XBRL-Tabellenlayoutvorschau sind wir den Wünschen unserer Kunden nachgekommen und haben neue Must-haves für all diejenigen implementiert, die mit diesen Technologien arbeiten."

Neue Funktionalitäten in den MissionKit Developer Tools:

  • Unterstützung für XQuery Update Facility in XMLSpy: XQuery Update Facility ist eine Erweiterung von XQuery und ermöglicht die Durchführung durchgehender Änderungen an XML-Instanzen mit Hilfe von Aktualisierungsausdrücken. XMLSpy 2015 enthält ein neues XQuery Update-Fenster mit Syntaxfärbung, Codekomplettierung, Implementierungshinweisen, hilfreichen Fehlermeldungen und mehr, über das Sie XQuery Update-Ausdrücke schnell und einfach erstellen und ausführen können. Die Ergebnisse der Aktualisierungen können im XQuery Update-Fenster angezeigt und dann mit einem Klick auf eine oder mehrere Dateien angewendet werden. XMLSpy bietet dadurch eine intelligente Methode, um XQuery Updates in Form eines einfachen Suchen-und-Ersetzen-Modells zu implementieren.
  • Mappen und Konvertieren von JSON-Daten in MapForce: MapForce 2015 unterstützt nun JSON-Dateien als Quell- und Zielkomponente beliebiger Datenmappingprojekte. Dadurch können grafische Datenmappingprojekte zur Integration von JSON-Daten mit jeder Kombination von XML-, Datenbank-, EDI-, XBRL-, Flat File-, Excel- und/oder Webservice-Daten erstellt werden. JSON ist ein Format für den Datenaustausch, das sich wachsender Beliebtheit erfreut. Dank dieser häufig nachgefragten Funktion eröffnen sich in MapForce neue Möglichkeiten für die Transformation und Integration von Daten.
  • XBRL-Tabellenlayoutvorschau in XMLSpy: Der grafische XBRL-Tabellen-Linkbase-Editor in XMLSpy bietet nun eine Echtzeitvorschau auf das XBRL-Tabellenlayout, sodass der Benutzer schon beim Erstellen einer Tabelle sieht, wie diese aussehen wird und wie sich jede einzelne Bearbeitung auswirkt. Damit wird das Definieren von XBRL-Tabellen erheblich einfacher, wodurch die Rolle von XMLSpy als XBRL-Taxonomie-Editor der Wahl weiter gefestigt wird.
  • XBRL-Formula-Editor in XMLSpy: Die oben beschriebene XBRL-Tabellenlayoutvorschau kommt auch im XBRL-Formula-Linkbase-Editor von XMLSpy zum Einsatz und ermöglicht so das Erstellen von XBRL-Formulas mit wenigen Mausklicks. Durch einfaches Klicken auf die gewünschte Datenzelle in der XBRL-Tabellenlayoutvorschau können Fact-Variablen für Formulas definiert werden. Dies erleichtert die mühsame Erstellung von XBRL-Formulas erheblich und bietet Funktionen zum Validieren von Geschäftsregeln und Berechnen neuer XBRL-Facts auf Basis vorhandener XBRL-Daten.
  • Mappen von XBRL-Tabellen-Linkbases in MapForce: MapForce 2015 enthält nun eine Funktionalität, um in einer XBRL-Taxonomie gegebenenfalls vorhandene XBRL-Tabellen-Linkbase-Daten zu mappen. Neben der robusten Unterstützung für das Mappen von XBRL-Daten von oder auf relationale Datenbanken und andere Datenquellen haben Sie nun die Möglichkeit, einzelne Bilanzposten einfacher zu mappen.

Neue Funktionalitäten in Altova Server Software-Produkten:

  • XQuery Update Facility-Unterstützung in RaptorXML Server: Wie XMLSpy, unterstützt auch RaptorXML nun die XQuery Update Facility-Ausführung. RaptorXML bietet außerdem verbesserte Unterstützung für XSLT 3.0 sowie erheblich optimierte Unterstützung für EBA 2.1 (COREP/FINREP)-Taxonomien: Die Verarbeitung von COREP/FINREP-Taxonomien erfolgt nun bei großen Dateien (Dateien von mehr als 10 MB) bis zu 100 Mal schneller.*
  • FlowForce Server verfügt über eine ganze Reihe neuer Verwaltungsfunktionen, mit denen ein Administrator neue Installationen konfigurieren und vorhandene verwalten kann. Dazu gehört: die Möglichkeit Konfigurationsobjekte von einem FlowForce Server auf einen anderen zu verschieben, Auftragsausführungen abzubrechen, Active Directory-Integration und vieles mehr.
  • API zur Steuerung von MapForce Server und StyleVision Server: MapForce Server und StyleVision Server unterstützen nun eine API zur direkten nativen Ausführung durch Programme, die in Windows in C# und VB.NET geschrieben wurden, zur Ausführung über andere Windows Apps über eine COM-Schnittstelle und zur Ausführung über Java-Programme in Windows, Linux und MacOS. Über diese neue API können Entwickler MapForce Server und StyleVision Server-Funktionen in ihre eigenen Applikationen integrieren.

Diese und zahlreiche andere Funktionen stehen in Version 2015 der MissionKit Desktop Developer Tools und der Server-Software zur Verfügung. Eine vollständige Liste der neuen Funktionen, unterstützten Standards und verfügbaren Testversionen finden Sie unter den oben angeführten Links.

*Die Performance-Ergebnisse basieren auf Vergleichstests zwischen Version 2015 und der vorhergehenden Version der Software, die von Altova an einer typischen Auswahl von Dateien durchgeführt wurden. Ihre Testergebnisse müssen nicht unbedingt mit den Altova-Ergebnissen übereinstimmen.

Über Altova

Altova® hat sich auf die Entwicklung von Software-Tools spezialisiert, die Software-Entwickler beim Datenmanagement, der Software- und Applikationsentwicklung, der Entwicklung von mobilen Lösungen und Datenintegration unterstützen. Bekannt für XMLSpy® und andere preisgekrönte Tools, ist Altova ein bedeutendes Unternehmen in der Software-Branche und Marktführer im Bereich XML-Entwicklungstools. Das Unternehmen bietet eine komplette Linie an Desktop-Entwicklungssoftware für XML, SQL und UML sowie Hochleistungsserver-Produkte zur Automatisierung von Workflows und ein plattformübergreifendes Tool zur Entwicklung mobiler Lösungen an. Altova bietet eine Produktlinie, die ein breites Spektrum von Anforderungen für die Software-Entwicklung abdeckt. Mehr als 4,7 Millionen Kunden weltweit - von Ein-Personen-Unternehmen bis zu den größten internationalen Firmen - darunter 91 % aller Fortune 500 Unternehmen - vertrauen auf Altova-Produkte. Altova bietet standardbasierte plattformunabhängige Lösungen an, die leistungsstark, kostengünstig und benutzerfreundlich sind. Altova wurde 1992 gegründet und hat Niederlassungen in Wien in Österreich sowie in Beverly, Massachusetts.

Altova, MobileTogether, MissionKit, XMLSpy, MapForce, FlowForce, RaptorXML, StyleVision, UModel, DatabaseSpy, DiffDog, SchemaAgent, und Authentic sind in den USA und / oder in anderen Ländern Warenzeichen und/ oder eingetragene Warenzeichen der Altova GmbH. Die Namen von und Verweise auf hier erwähnte Unternehmen und Produkte können ebenfalls Warenzeichen ihrer Eigentümer sein.

Contacts :

Verkaufsinformationen:
sales@altova.com
USA: 978-816-1600
EU: +43 (1) 545 5155 -0
or
Medienbeziehungen:
Cynthia L Neely
PR & Marketing Communications Manager
cindy.neely@altova.com
978-816-1567


Source(s) : Altova