Spannung bei LP2951 digital einstellen?

12/01/2015 - 10:44 von Peter Heitzer | Report spam
Für ein Kleinnetzteil mit einem LP2951 möchte ich die Ausgangsspannung
digital mittels µC einstellbar machen. Mit PWM scheint dies nicht zu
funktionieren. Zumindest scheiterte ein Versuch, den Widerstand zwischen
Ausgang und Feedback mittels Analogschalter zu modulieren.
Vermutlich ist die einzige praktikable Lösung, den Widerstand statisch
einzustellen, wie dies unter
http://www.maximintegrated.com/jp/a...mvp/id/183
mittels digitalem Poti beschrieben wird.
Ich möchte allerdings gewichtete Widerstànde verwenden, die ich mit
Analogschaltern entsprechend überbrücke.

|_ AS _|_ AS _|_ AS __|

R wollte ich >= 10k machen, damit der Ron der Analogschalter keine
grossen Verfàlschungen verursacht.
Ist bei höheren Werten von R mit merklichen Beeinflussungen durch die
Kapazitàt der AS zu rechnen? Als AS kàmen 4016 bzw. 4066 zum Einsatz.


Dipl.-Inform(FH) Peter Heitzer, peter.heitzer@rz.uni-regensburg.de
HTML mails will be forwarded to /dev/null.
 

Lesen sie die antworten

#1 Thorsten Just
12/01/2015 - 10:59 | Warnen spam
Am 12.01.2015 um 10:44 schrieb Peter Heitzer:
Für ein Kleinnetzteil mit einem LP2951 möchte ich die Ausgangsspannung
digital mittels µC einstellbar machen. Mit PWM scheint dies nicht zu
funktionieren. Zumindest scheiterte ein Versuch, den Widerstand zwischen
Ausgang und Feedback mittels Analogschalter zu modulieren.



Müsste es nicht auch gehen, den GND-Pin nicht auf GND zu legen, sondern
mittels der PWM vom Controller eine Spannung dafür vor zu geben? Quasi
die Variante, wie man auch mit Festspannungsreglern einen variable
Einstellung hin bekommt. Ich weiß nicht, ob das mit dem Stellbereich,
den du vor hast, hin kommt.

HTH

Thorsten

Ähnliche fragen