Spannungen in Hütten/Stahlwerken/Walzwerken?

26/08/2011 - 15:09 von Ralph A. Schmid, dk5ras | Report spam
Moin,

mir sind beim Besichtigen sowohl stillgelegter wie auch aktiver
Hütten, Stahlwerke und Walzwerke Spannungen aufgefallen, wie ich sie
"draußen" nicht kenne. 35kV, 25kV, 5kV...industrieüblich,
stahlindustrieüblich oder historisch? Die 950V kann ich mir so
erklàren, daß man noch unter den magischen 1000V bleiben wollte, ab
denen andere Regeln gelten...


-ras


Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
26/08/2011 - 15:15 | Warnen spam
"Ralph A. Schmid, dk5ras" schrieb im Newsbeitrag
news:

mir sind beim Besichtigen sowohl stillgelegter wie auch aktiver
Hütten, Stahlwerke und Walzwerke Spannungen aufgefallen, wie ich sie
"draußen" nicht kenne. 35kV, 25kV, 5kV...industrieüblich,
stahlindustrieüblich oder historisch? Die 950V kann ich mir so
erklàren, daß man noch unter den magischen 1000V bleiben wollte, ab
denen andere Regeln gelten...



Hi,
die gibts aber auch, vermutlich für den Ofen oder Loks...man will eben
Querschnitt sparen, bei Mehrleistung geht dann eben die Spannung rauf.
Weniger weil das Kabel zu teuer wàr, sondern weil es dann so schwer zu
verlegen ist. Wird ja alles in den Arbeitspausen gemacht, von den eigenen
Leuten. Du wirst auch eigenartige Frequenzen finden, von 16 2/3 bis rauf in
jubilierende Höhen.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen