Forums Neueste Beiträge
 

Spannungsregelung in KFZ-Handyladekabeln

08/03/2008 - 13:53 von Christoph Stracke | Report spam
Hallo zusammen,

weiß zufàllig jemand hier in der Runde, wie die Handy-Ladegeràte für
KFZ üblicherweise ihre Spannung erzeugen -- per Linearregler oder durch
Step-down-Regler? Es geht dabei um die Siemens-Ladekabel für (z.B.)
S45/S25/C35 usw. Die Netzladegeràte für die besagten Handys verwenden ja
meines Wissens meist einen LM317 o.à., verbraten also die überschüssige
Energie durch Heizung. Wie sieht es dagegen mit den KFZ-Ladegeràten aus?

Es geht mir konkret darum, ein altes Mobiltelefon (zwecks
Ortungsmöglichkeit bei Diebstahl) an versteckter Stelle permanent im
Auto unterzubringen und dauernd in Erhaltungsladung zu belassen. Darum
sollte die Energie im Ladegeràt möglichst effizient genutzt werden, um
nicht, wenn das Auto mal mehrere Wochen nicht bewegt wurde, unliebsame
Überraschungen zu erleben... ;-)

Ein eigenes Ladegeràt zu bauen, ist m.W. (v.a. wegen der verseuchten
Bordspannung) ja verhàltnismàßig aufwendig, darum habe ich zunàchst an
ein fertiges Teil gedacht, die es ja bei den bekannten
Auktionsplattformen meist für < 3 EUR gibt.

Vielen Dank,

Christoph

Es ist besser das zu wollen was man nicht kriegt,
als das zu haben was man nicht will!
 

Lesen sie die antworten

#1 Falk Willberg
08/03/2008 - 14:55 | Warnen spam
Christoph Stracke schrieb:
Hallo zusammen,

weiß zufàllig jemand hier in der Runde, wie die Handy-Ladegeràte für
KFZ üblicherweise ihre Spannung erzeugen



Alle drei, die ich geöffnet habe, verwenden einen MC34063 Step-down Regler.

Falk

Ähnliche fragen