Spannungsverlauf bei der Kondensatorentladung

11/11/2007 - 13:29 von Marie | Report spam
Hallo,

ich habe einen Kondensator über einen 100 Ohm - Widerstand aufgeladen
und über einen 100 Ohm - Widerstand wieder entladen. Der Widerstand
des Messinterface betràgt 500 Ohm. Ich habe den Kondensator mit
unterschiedlichen Spannungen aufgeladen und mir fiel dabei auf, dass
das Messprogramm (Cassy) beim Aufladevorgang nie den Spannungswert als
Maximalwert erreicht hat, so wie es eigentlich sein sollte.
Stattdessen lag die gemessene Spannung immer unter der eingestellten
Spannung. Bei höheren Widerstànden sank die gemessene Spannung dann
noch weiter. Weiß jemand warum das so ist?

Viele Grüße
Marie
 

Lesen sie die antworten

#1 Kurt Bindl
11/11/2007 - 13:38 | Warnen spam
Marie wrote:
Hallo,

ich habe einen Kondensator über einen 100 Ohm - Widerstand aufgeladen
und über einen 100 Ohm - Widerstand wieder entladen. Der Widerstand
des Messinterface betràgt 500 Ohm. Ich habe den Kondensator mit
unterschiedlichen Spannungen aufgeladen und mir fiel dabei auf, dass
das Messprogramm (Cassy) beim Aufladevorgang nie den Spannungswert als
Maximalwert erreicht hat, so wie es eigentlich sein sollte.
Stattdessen lag die gemessene Spannung immer unter der eingestellten
Spannung. Bei höheren Widerstànden sank die gemessene Spannung dann
noch weiter. Weiß jemand warum das so ist?




Die 500 Ohm des Messgeràtes liegen doch parr. zum Kondensator?
Somit entlàd sich der Kondensator über die 500 Ohm.

100 Ohm und 500 Ohm in Reihe geschaltet !!

Kurt

Ähnliche fragen