Spass mit ESL

20/01/2008 - 17:52 von Rolf_Bombach | Report spam
Hallo NG

Wie bekannt ist meine Einstellung Energiesparlampen gegenüber
gespalten. Seit heute noch mehr :-]. Kleiner Erfahrungsbericht.

Ich hab eine ganz nette Stehlampe, vor 20 Jahren kurz vor
der Verschrottung gerettet, heute wieder modern.
Das Ding ist allerdings sechsflammig, Glaskugeln. Wegen
der Verschraubung der Glaskugeln passen Glühlampen nur
in E14-Kerzenform rein. Mift. Und damit es nicht zu sehr
trüb funzelt, kommt praktisch nur 40W in Frage. Damit
ist das Ding ein Energiefresser.
Nur, wie stellt man jetzt auf Energiesparlampen um?
Angebot in E14 ist selten, und so schlank, dass sie
eingebaut werden können, ist noch seltener.
Wieder mal fündig wurde ich bei Ikea.

http://homepage.bluewin.ch/bombach/pics/birne3.jpg

Allerdings ist der Kerzentyp nur 5W, die Lichtleistung
ist ziemlich erbàrmlich. Man kann kaum erkennen, ob
in dieser Kugel die Lampe überhaupt geht. Eine genaue
Leistungsmessung konnte ich noch nicht vornehmen wegen
keine Lust ;-). Der Billigheimer zeigte jedenfalls eher
3.5 statt 5 W an.

Der Kugeltyp mit 7 W passt nicht mehr in die Lampe.
Also kommt der Murkser durch und sàgt an der Lampenbasis
durch und entfernt die Glaskugel. Null Problemo, scheint
auch kein Sicherheitsproblem zu sein, alles ist einge-
gossen.
http://homepage.bluewin.ch/bombach/...loffen.jpg
Erster Test: Funzelt perfekt. Mindestens so hell wie
die 40W Glühlampen, ich bin selber mehr als überrascht.

Also gleich die zweite Birne abgesàgt, das Zeuch gibt es
ja eh nur im Duopack. Dann die Enttàuschung: Viel dunkler,
gelblicher, kein Vergleich. Minutenlange Aufwàrmzeit.
Zuerst dachte ich, dass eventuell bei der ersten Lampe eine
andere Elektronik drin wàre. Aber die Leistungsmessung zeigte
nicht mehr an, eher ein halbes Watt weniger.

OK, billisch, made in china, aber dermassen grosse Exemplar-
streuungen?

mfg Rolf Bombach
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
20/01/2008 - 18:42 | Warnen spam
Rolf_Bombach wrote:
Hallo NG

Wie bekannt ist meine Einstellung Energiesparlampen gegenüber
gespalten. Seit heute noch mehr :-]. Kleiner Erfahrungsbericht.

Ich hab eine ganz nette Stehlampe, vor 20 Jahren kurz vor
der Verschrottung gerettet, heute wieder modern.
Das Ding ist allerdings sechsflammig, Glaskugeln. Wegen
der Verschraubung der Glaskugeln passen Glühlampen nur
in E14-Kerzenform rein. Mift. Und damit es nicht zu sehr
trüb funzelt, kommt praktisch nur 40W in Frage. Damit
ist das Ding ein Energiefresser.
Nur, wie stellt man jetzt auf Energiesparlampen um?
Angebot in E14 ist selten, und so schlank, dass sie
eingebaut werden können, ist noch seltener.
Wieder mal fündig wurde ich bei Ikea.

http://homepage.bluewin.ch/bombach/pics/birne3.jpg

Allerdings ist der Kerzentyp nur 5W, die Lichtleistung
ist ziemlich erbàrmlich. Man kann kaum erkennen, ob
in dieser Kugel die Lampe überhaupt geht. Eine genaue
Leistungsmessung konnte ich noch nicht vornehmen wegen
keine Lust ;-). Der Billigheimer zeigte jedenfalls eher
3.5 statt 5 W an.

Der Kugeltyp mit 7 W passt nicht mehr in die Lampe.
Also kommt der Murkser durch und sàgt an der Lampenbasis
durch und entfernt die Glaskugel. Null Problemo, scheint
auch kein Sicherheitsproblem zu sein, alles ist einge-
gossen.
http://homepage.bluewin.ch/bombach/...loffen.jpg
Erster Test: Funzelt perfekt. Mindestens so hell wie
die 40W Glühlampen, ich bin selber mehr als überrascht.

Also gleich die zweite Birne abgesàgt, das Zeuch gibt es
ja eh nur im Duopack. Dann die Enttàuschung: Viel dunkler,
gelblicher, kein Vergleich. Minutenlange Aufwàrmzeit.
Zuerst dachte ich, dass eventuell bei der ersten Lampe eine
andere Elektronik drin wàre. Aber die Leistungsmessung zeigte
nicht mehr an, eher ein halbes Watt weniger.

OK, billisch, made in china, aber dermassen grosse Exemplar-
streuungen?




Wir benutzen hier Philips Marathon. Die sind recht hell, flackern nicht
(sehr wichtig fuer mich) und sind in etwa einer halben Minute voll da.
In der Garage eher 3-5 Minuten, da ist es immer kalt. Wegen Global
Warming, harr, harr, harr ...

Die Dinger muesste es auch in Europa geben.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen