SPDIF an Rechner

03/06/2010 - 13:47 von Holger | Report spam
Liebe Leute,

für ein Selbstbauprojekt suche ich SPDIF-Empfànger und SPDIF-Sender, die
möglichst keine Auswertung von Non-Audiodaten auf dem Chip vornehmen,
sondern lediglich den Audio-Datenstrom und den Non-Audio-Datenstrom
voneinander trennen, bzw. zum SPDIF-Signal zusammenführen.

Vergleichbares gab es mal von Motorola mit dem DSP56401, aber der ist
lange abgekündigt. Was nimmt man denn heute so?

Viele Grüße, Holger


Alzheimer ist ganz toll. Man lernt stàndig neue Leute kennen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Buss
03/06/2010 - 14:18 | Warnen spam
Holger wrote:

für ein Selbstbauprojekt suche ich SPDIF-Empfànger und SPDIF-Sender, die
möglichst keine Auswertung von Non-Audiodaten auf dem Chip vornehmen,
sondern lediglich den Audio-Datenstrom und den Non-Audio-Datenstrom
voneinander trennen, bzw. zum SPDIF-Signal zusammenführen.

Vergleichbares gab es mal von Motorola mit dem DSP56401, aber der ist
lange abgekündigt. Was nimmt man denn heute so?



Ich kenne von einem Projekt den AK4117, wo der als
Clock-Rückgewinnungsbaustein eingesetzt wird, mit anschließendem FPGA zum
dekodieren und codieren. Die Spannungsversorgung für den AK4117 ist ein
wenig kritisch, muß man per Drossel usw. aufwàndig entkoppeln, sonst làuft
es nicht stabil bis 192 kHz, aber ansonsten macht der Baustein keine
Probleme. Er kann auch selbst dekodieren, wenn du keinen FPGA dahinter
setzen willst (bei nur einem Kanal könnte aber auch ein kleiner CPLD
reichen) und gibt glaube ich auch komplementàre Bausteine zum generieren
des AES/EBU-Signals.

Frank Buss,
http://www.frank-buss.de, http://www.it4-systems.de

Ähnliche fragen