Forums Neueste Beiträge
 

Speedport W100XR an Speedport W100XR

11/07/2008 - 02:03 von Thomas Billert | Report spam
Hallo alle,

ich habe hier schon seit ein paar Monaten einen Speedport W100XR als
Repeater an einem Speedport W701V im Einsatz. Geht prima, reicht aber
nicht bis in den Garten. Deshalb habe ich einen weiteren Speedport
W100XR angeschafft, den ich "hinter" den ersten haengen moechte, um die
Reichweite meines WLAN zu vergroessern. Soweit der Plan.

Das Ganze geht aber nicht richtig. Ich kriege den neuen Repeater zwar
wunderbar mit dem W701V verbunden, zusaetzlich zum ersten, aber die
Repeater untereinander bekomme ich nicht in Verbindung. Ich kann alle 3
Geraete nur dann pingen, wenn beide Repeater am W701V angemeldet sind.
Nehme ich den neuen raus, dann ist der quasi offline. Das sollte ja
nicht sein, wenn ueber den alten Repeater noch eine Verbindung besteht.

Die SSIDs aller Geraete sind gleich, um Roamen zu koennen. Ich habe das
WLAN des alten Repeaters beim neuen als "Aktiv" eingetragen, genauso wie
das WLAN des W701V. Ich denke, dass ich den neuen Repeater so auch beim
alten anmelden muss, leider haengt der alte sich jetzt aber auf, wenn er
verfuegbare Netze sucht. Beim W701V kann man einfach die MAC-Adressen
der Repeater eintragen, damit die verbinden koennen, das geht leider
beim W100XR nicht.

Frage: klappt mein Vorhaben ueberhaupt? Oder sind die W100XR dafuer
nicht geeignet?

Sonstige Daten:
- WLAN-Basis ist die 192.168.1.1
- alter Repeater die 1.2
- neuer Repeater die 1.3
- WEP ist ueberall an, Schluessel eingetragen
- SSIDs wie gesagt gleich
- DHCP bei allen dreien an (war schon vorher bei den 2 alten Geraeten
so), allerdings getrennte IP-Bereiche, die vergeben werden

Ein Problem beim Konfigurieren koennte die gleiche SSID sein, da mein
Rechner sich wahrenddessen mit einem anderen Repeater verbinden kann,
ohne dass ich das merke. Eine andere SSID fuer den neuen Repeater waere
vielleicht noch ne Variante, allerdings weiss ich nicht, ob der alte
Repeater das angemeldete Netz dann noch sieht (und repeatet), wenn ich
es wieder umbenannt habe...

Hat schonmal jemand hier eine solche Konstruktion hinbekommen?

Danke fuer jegliche Tips,

Thomas.
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Billert
11/07/2008 - 10:53 | Warnen spam
So, jetzt muss ich auf mich selbt antworten - mal drueber schlafen hat
geholfen, es geht:

Thomas Billert schrieb:

ich habe hier schon seit ein paar Monaten einen Speedport W100XR als
Repeater an einem Speedport W701V im Einsatz. Geht prima, reicht aber
nicht bis in den Garten. Deshalb habe ich einen weiteren Speedport
W100XR angeschafft, den ich "hinter" den ersten haengen moechte, um die
Reichweite meines WLAN zu vergroessern. Soweit der Plan.




- neuen Repeater per Kabel an den Rechner, Netz des W701V rausgenommen,
dort auch die MAC des neuen W100XR raus, SSID umbenannt

- alten Repeater per Kabel an den Rechner, Netz des neuen Repeaters
eingetragen

- mit neuem Repeater verbunden: kann alle Geraete pingen, nach draussen
komme ich auch

- SSID des neuen Repeaters auf die der anderen beiden Geraete geaendert:
siehe da, alles geht noch, Roaming ist moeglich.

Juhu, geschafft! :-)

Gruesse,

Thomas.

Ähnliche fragen