Speicher für Pentium4

29/06/2014 - 22:07 von Martin Pochert | Report spam
Hallo,
ich habe hier ein altes Gigabyte board GA-8PE800 Ultra mit einem
Prozessor Intel 2,53GHZ/512/533
Lt. Handbuch kann das board mit einer 533Mhz FSB CPU bis zu 2GB DDR-RAM
mit 333MHz ab.
Ich würde gerne den Speicher aufrüsten, möglichst 2GB, finde aber die
folgenden Angaben des Handbuches verwirrend:

Dieses Motherboard bietet 3 Dual-Inline-Speichermodul(DIMM)-Steckplàtze
an, kann aber maximal nur 4 Bànke DDR-Arbeitsspeicher unterstützen. Die
DDR-Steckplàtze 1 verwenden 2 Bànke. Die DDRSteckplàtze
2&3 teilen sich die verbleibenden 2 Bànke. Bitte beziehen Sie sich auf
die folgenden Tabellen für Arbeitsspeicherkonfigurationen, die
unterstützt werden. Das BIOS erkennt automatisch den Speichertyp
und -größe.
Unterstützte ungepufferte DDR DIMM-Größe:
64 MBit (2Mx8x4 Bànke) 64 MBit (1Mx16x4 Bànke) 128 MBit(4Mx8x4 Bànke)
128 MBit(2Mx16x4 Bànke) 256 MBit(8Mx8x4 Bànke) 256 MBit(4Mx16x4 Bànke)
512 MBit(16Mx8x4 Bànke) 512 MBit(8Mx16x4 Bànke)
Gesamtsystemspeichergröße: Max. 2GB

DDR1 DDR2 DDR3
S S S
D S S
D D X
D X D
S D X
S X D

D:Zweiseitiges DIMM S:Einseitiges DIMM
X:Nicht verwenden

Wie lautet die genaue Bezeichnung der Speicherriegel, die ich brauche?
TIA
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
30/06/2014 - 10:17 | Warnen spam
Also schrieb Martin Pochert:

Hallo,
ich habe hier ein altes Gigabyte board GA-8PE800 Ultra mit einem
Prozessor Intel 2,53GHZ/512/533



Wirf die olle Heizkachel weg... ;)

Heutige Prozessoren selbst der billigsten Preisklasse (Core-i-Celeron
Doppelkerne) rennen Kreise um das Ding - bei ca. einem Viertel der
Leistungsaufnahme (und damit verbunden weniger Lüfterlàrm).
OK, das wird als Neuware auf jeden Fall eine Investition im Bereich ~150
EUR (Board + CPU + Kühler + RAM) - aber selbst für 50-70 EUR bekommst Du
heute gebrauchte Systeme (= Board-Bundles) mit einem Athlon II X2 oder
einem Phenom II X3/X4, also 3- oder 4-Kerner, die das Doppelte leisten und
die Hàlfte heizen. Dazu bekommst Du 64-Bit-Fàhigkeit und
Paravirtualisierung im Paket.
Ich habe kürzlich ein noch àlteres Athlon-XP-System durch einen Athlon II
X2 240e ersetzt. Aus demselben Grund: Der hat nur eine TDP von 45W im
Gegensatz zum A-XP, der stàndig mit 65W oder mehr heizt, und hat dabei
zwei Kerne, von denen jeder einzeln schneller ist als der olle XP. Das
macht sich richtig bemerkbar.
Und dank außerdem großem Kühler, passiver Grafik und leisem Netzteil ist
die Kiste fast unhörbar - was bei Musikaufnahmen von großem Vorteil ist...
demnàchst kommt noch eine SSD statt einer HDD rein, dann ist das leicht
pfeifende Laufgeràusch auch noch weg. :)

Unterstützte ungepufferte DDR DIMM-Größe:
64 MBit (2Mx8x4 Bànke) 64 MBit (1Mx16x4 Bànke) 128 MBit(4Mx8x4 Bànke)
128 MBit(2Mx16x4 Bànke) 256 MBit(8Mx8x4 Bànke) 256 MBit(4Mx16x4 Bànke)
512 MBit(16Mx8x4 Bànke) 512 MBit(8Mx16x4 Bànke)



Das wàren dann die *Einzelchips* auf einem Riegel - das nutzt Dir so wenig
bis nichts.
Davon können dann 4, 8 oder 16 Stück auf einem Riegel vorhanden sein.

Gesamtsystemspeichergröße: Max. 2GB



Das ist eher zielführend.

DDR1 DDR2 DDR3
S S S
D S S
D D X
D X D
S D X
S X D

D:Zweiseitiges DIMM S:Einseitiges DIMM
X:Nicht verwenden

Wie lautet die genaue Bezeichnung der Speicherriegel, die ich brauche?



Ich lehne mich mal aus dem Fenster:
Da kannst Du jeden heute gàngigen DDR-I-Riegel reintun.
Nimmst Du 2x 1GB-Riegel DDR400, wird es auf alle Fàlle gehen. Egal ob
Single-Sided oder Double-Sided.
(Was sich übrigens NICHT an der Bestückung der Platine sehen làsst. Die
Anzahl und ràumliche Verteilung der Chips làsst keinen Rückschluss auf
deren logische Organisation zu.)

Beispielsweise das da:

http://www.reichelt.de/DDR-Ram/DDR-...mp;GROUPID)73&ARTICLEW324&SHOW=1&OFFSETP0&

(Disclaimer: ... was nicht heißt, dass Du das zwingend bei Reichelt
bestellen sollst, da ist es nur schön übersichtlich zu finden. Anderswo
wird das Gleiche ggf. noch etwas preiswerter. Immerhin liefert Reichelt
mMn sehr zuverlàssig.)

Ansgar



TIA
Martin




*** Musik! ***

Ähnliche fragen