Speicheraufrüstung: Überwiegt das Mehr an Speicher das Weniger an Tempo?

07/06/2008 - 23:00 von Andreas Moss | Report spam
Hallo,
ich habe bei einem àlteren Rechner Speicher aufgerüstet und kann die
Verànderungen im System nicht so recht einschàtzen. Kann mir jemand
bitte helfen und sagen, was die Verànderungen bedeuten und ob ich lieber
nur die neuen Riegel ohne die alten benutzen soll (also nur eine
Verdoppelung des bisherigen Speichers) oder ob es besser ist, die neuen
Riegel zu den alten zu stecken und somit eine Verdreifachung des
Speichers, aber wohl vermutlich eine gewisse Verlangsamung in Kauf zu
nehmen.

Ich habe hier ein Asus A8V deluxe mit
2 Infineon DDR SDRAM PC3200 (200 MHz)
512 MB einseitig bestückt (1 row, 4 banks)
im dual channel Betrieb

und mir 2 neue 1024 MB Riegel als Kit gekauft und dazu gesteckt
2 Team Group Team-Elite-400 DDR SDRAM PC3200 (200 MHz)
1024 MB zweiseitig bestückt (2 row, 4 banks)
und eigentlich auch im dualchannel Betrieb.

Wie im Handbuch beschrieben habe ich die alten Riegel im DIMM_A1 und
DIMM_B1 gelassen und die neuen in DIMM_A2 und DIMM_B2 eingesteckt und
müsste doch so den dualchannel-Betrieb beibehalten haben.
Stimmt das?

Everest teilt mir nun folgende Änderungen mit
(habe Änderungen mit "> War vorher XY" markiert)

1)
Speicherbus-Eigenschaften:
Bustyp Dual DDR SDRAM
Busbreite 128 Bit
Tatsàchlicher Takt 167 MHz (DDR) > War vorher 200 MHz
Effektiver Takt 334 MHz > War vorher 400 MHz
Bandbreite 5340 MB/s > War vorher 60408 MB/s

Ist das System jetzt schlechter/langsamer als vorher?
Oder wàre die Verbesserung nur mit den neuen Riegeln noch größer, obwohl
ich dann auf 1 GB Speicher verzichten würde (die alten Riegel)?

2)
Bei den neuen Speicherriegeln wird das so genannte
Early RAS# Precharge nicht unterstützt, bei den alten aber schon.

Was bedeutet es, wenn diese Eigenschaften nur bei einem Teil der Riegel
unterstützt wird?

3)
Prozessor Eigenschaften:
Hersteller AMD
Version AMD Athlon(tm) 64 Processor 3000+
Externer Takt 200 MHz
Maximaler Takt 3600 MHz > War vorher 2400 MHz
Aktueller Takt 1800 MHz
Spannung 1.5 V > War vorher 1.4 V

Wieso wurden diese Prozessoreigenschaften veràndert? Ist das schlecht
oder welche Auswirkungen hat das?

4)
Cache Eigenschaften:
Maximale Größe 128 KB > War vorher 64 KB
Installierte Größe 128 KB > War vorher 64 KB

Was bedeutet das?

5)
[ Speichergeràte / DIMM0 und DIMM1]
Speicher Eigenschaften:
Größe 512 MB
Geschwindigkeit 333 MHz > War vorher 400 MHz
Gesamtbreite 72 Bit
Datenbreite 64 Bit

Frage eigentlich wie bei 1)

6)
SPD Speichermodule:
DIMM1: Infineon 64D64300HU5B 512 MB PC3200 DDR SDRAM (3.0-3-3-8 @
200 MHz) (2.5-3-3-7 @ 166 MHz) (2.0-2-2-6 @ 133 MHz)
DIMM2: Infineon 64D64300HU5B 512 MB PC3200 DDR SDRAM (3.0-3-3-8 @
200 MHz) (2.5-3-3-7 @ 166 MHz) (2.0-2-2-6 @ 133 MHz)
DIMM3: Team Group Team-Elite-400 1 GB PC3200 DDR SDRAM (3.0-4-4-8 @
200 MHz) (2.5-4-4-7 @ 166 MHz) (2.0-3-3-6 @ 133 MHz)
DIMM4: Team Group Team-Elite-400 1 GB PC3200 DDR SDRAM (3.0-4-4-8 @
200 MHz) (2.5-4-4-7 @ 166 MHz) (2.0-3-3-6 @ 133 MHz)


War vorher


(3.0-3-3-8 @ 200 MHz) (2.5-3-3-7 @ 166 MHz) (2.0-2-2-6 @ 133 MHz)
und ist jetzt
(3.0-4-4-8 @ 200 MHz) (2.5-4-4-7 @ 166 MHz) (2.0-3-3-6 @ 133 MHz)

Das heißt die 2. und 3. Zahl ist bei den neuen Riegeln anders - hat das
irgendwelche negativen Effekte zur Folge oder kann ich das ignorieren?

Der Rechner làuft ansonsten im Augenblick völlig unauffàllig, also
scheint es zumindest keine problematischen Konflikte zu geben.

Vielen Dank für Hilfe.
Gruß,
Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Draheim
07/06/2008 - 23:49 | Warnen spam
Andreas Moss wrote:

ich habe bei einem àlteren Rechner Speicher aufgerüstet



(Du mussts ja haben ;-)

und kann die
Verànderungen im System nicht so recht einschàtzen.

Ich habe hier ein Asus A8V deluxe mit
2 Infineon DDR SDRAM PC3200 (200 MHz)
512 MB einseitig bestückt (1 row, 4 banks)
im dual channel Betrieb

und mir 2 neue 1024 MB Riegel als Kit gekauft und dazu gesteckt
2 Team Group Team-Elite-400 DDR SDRAM PC3200 (200 MHz)
1024 MB zweiseitig bestückt (2 row, 4 banks)
und eigentlich auch im dualchannel Betrieb.



Die Riegel allein laufen nicht im Dual-Channel-Mode, dafür brauchts
immer ein Board ;-)

Wie im Handbuch beschrieben habe ich die alten Riegel im DIMM_A1 und
DIMM_B1 gelassen und die neuen in DIMM_A2 und DIMM_B2 eingesteckt und
müsste doch so den dualchannel-Betrieb beibehalten haben.
Stimmt das?



Jepp.

Everest teilt mir nun folgende Änderungen mit
(habe Änderungen mit "> War vorher XY" markiert)

1)
Speicherbus-Eigenschaften:
Bustyp Dual DDR SDRAM
Busbreite 128 Bit
Tatsàchlicher Takt 167 MHz (DDR) > War vorher 200 MHz



Hast du den Takt im BIOS mal manuell auf 200 hochgesetzt?

Ist das System jetzt schlechter/langsamer als vorher?



Je nach Anwendung.

Oder wàre die Verbesserung nur mit den neuen Riegeln noch größer,
obwohl ich dann auf 1 GB Speicher verzichten würde (die alten Riegel)?



dito

Was bedeutet es, wenn diese Eigenschaften nur bei einem Teil der
Riegel unterstützt wird?



WIMRE ist es dann nicht nutzbar.

3)
Prozessor Eigenschaften:
Hersteller AMD
Version AMD Athlon(tm) 64 Processor 3000+
Externer Takt 200 MHz
Maximaler Takt 3600 MHz > War vorher 2400 MHz
Aktueller Takt 1800 MHz
Spannung 1.5 V > War vorher 1.4 V

Wieso wurden diese Prozessoreigenschaften veràndert?



Zufall? (Thema Cool'n'Quiet?)

4)
Cache Eigenschaften:
Maximale Größe 128 KB > War vorher 64 KB
Installierte Größe 128 KB > War vorher 64 KB



Welcher Cache? L1? L2? Da dürfte sich nichts àndern!

6)
SPD Speichermodule:
DIMM1: Infineon 64D64300HU5B 512 MB PC3200 DDR SDRAM (3.0-3-3-8 @
200 MHz) (2.5-3-3-7 @ 166 MHz) (2.0-2-2-6 @ 133 MHz)
DIMM2: Infineon 64D64300HU5B 512 MB PC3200 DDR SDRAM (3.0-3-3-8 @
200 MHz) (2.5-3-3-7 @ 166 MHz) (2.0-2-2-6 @ 133 MHz)
DIMM3: Team Group Team-Elite-400 1 GB PC3200 DDR SDRAM (3.0-4-4-8 @
200 MHz) (2.5-4-4-7 @ 166 MHz) (2.0-3-3-6 @ 133 MHz)
DIMM4: Team Group Team-Elite-400 1 GB PC3200 DDR SDRAM (3.0-4-4-8 @
200 MHz) (2.5-4-4-7 @ 166 MHz) (2.0-3-3-6 @ 133 MHz)

> War vorher
(3.0-3-3-8 @ 200 MHz) (2.5-3-3-7 @ 166 MHz) (2.0-2-2-6 @ 133 MHz)
und ist jetzt
(3.0-4-4-8 @ 200 MHz) (2.5-4-4-7 @ 166 MHz) (2.0-3-3-6 @ 133 MHz)

Das heißt die 2. und 3. Zahl ist bei den neuen Riegeln anders - hat
das irgendwelche negativen Effekte zur Folge oder kann ich das
ignorieren?



Das soltle das SPD automatisch aushandeln. Die neuen Speicher sind halt
"langsamer" in bestimmten Timings. Hier dominiert normalerweise der
langsamere.

MfG, Martin

Ähnliche fragen