Speicherauslastung unter Vista

01/03/2009 - 20:45 von Andreas Bockelmann | Report spam
Hallo liebe Zielgruppe,

ich habe ein Problem mit meinem Vista Ultimate 64bit.

Installiert ist das Betriebssystem auf einem Notebook mit 2 HDDs á 500
GB und 4 GB RAM. Im Hintergrund làuft ein MSSQL-Server (Standard,
englische Version)

Mein Problem besteht darin, dass Vista mir innerhlab kürzester Zeit den
RAM-Speicher annektiert und teilweise über 3 GB als (Im Cache) ausweist.
Das bedeutet für mich, dass jeder Anwendungsstart oder jedes DAteiöffnen
erst einmal mit làngerem Festplattengerödel verbunden ist, weil Windows
erst einmal Cacheinhalt in die Auslagerungsdatei schreiben muss, um
anschließend das zu machen, was ich verlange.

Eine vergleichbare Konstellation mit kleineren Festplatten und 2 GB RAM
zeigte unter Windows XP (altes Notebook) ein völlig anderes Verhalten.
Dort war in der Regel ein großzügiger Anteil RAM frei, wàhrend Vista den
freien Speicher regelmàßig auf 0 herunterfàhrt.

Ein Abschalten der Dienste Readyboost und Superfetch, sowie eine
Testinstallation von O&O Clevercache brachten sowohl einzeln als auch in
der Summe keine spürbare Änderung.

Eine Testinstallation der Windows7-Beta mit einem SQL-Server verhielt
sich àhnlich wie Windows XP, obwohl auch hier Superfetch aktiv war.

Kann man die Cachegröße, bzw. die Größe des verfügbaren RAMs bei Vista
irgendwie vernünftig konfigurieren? Ich muss auf der Maschine Software
vorführen, da kann ich ein wildes Festplattengerödel, nicht gebrauchen.
Das führt so weit, dass wàhrend der Umlagerei nicht einmal Eingaben
möglich sind.

Leider bekomme ich keine Treiberunterstützung von Asus für mein
Notebook, sonst hàtte ich làngst auf Windows XP64 heruntergestuft.

Für jeden Tip wàre ich dankbar. Nein, "Kauf Dir ein Notebook mit XP" ist
keine Lösung.


Mit freundlichen Grüßen | /"\ ASCII RIBBON CAMPAIGN |
Andreas Bockelmann | \ / KEIN HTML IN E-MAIL |
F/V +49-3221-1143516 | X UND USENET-GRUPPEN |
| / \ |
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
01/03/2009 - 22:06 | Warnen spam
Andreas Bockelmann wrote:

Hallo liebe Zielgruppe,

ich habe ein Problem mit meinem Vista Ultimate 64bit.

Installiert ist das Betriebssystem auf einem Notebook mit 2 HDDs á 500
GB und 4 GB RAM. Im Hintergrund làuft ein MSSQL-Server (Standard,
englische Version)

Mein Problem besteht darin, dass Vista mir innerhlab kürzester Zeit den
RAM-Speicher annektiert und teilweise über 3 GB als (Im Cache) ausweist.
Das bedeutet für mich, dass jeder Anwendungsstart oder jedes DAteiöffnen
erst einmal mit làngerem Festplattengerödel verbunden ist, weil Windows
erst einmal Cacheinhalt in die Auslagerungsdatei schreiben muss, um
anschließend das zu machen, was ich verlange.

Eine vergleichbare Konstellation mit kleineren Festplatten und 2 GB RAM
zeigte unter Windows XP (altes Notebook) ein völlig anderes Verhalten.
Dort war in der Regel ein großzügiger Anteil RAM frei, wàhrend Vista den
freien Speicher regelmàßig auf 0 herunterfàhrt.



Irgendwo habe ich mal gelesen, bei XP sei die Cache-Größe auf 1 GB
beschrànkt. Ich weiß aber nicht ob das stimmt.

Für XP gibt es das Programm cacheset
http://technet.microsoft.com/en-us/...97561.aspx

das vielleicht auch unter Vista funktioniert.

Norbert

Ähnliche fragen