Speicherung von Datenblättern

05/12/2011 - 00:29 von Werner Holtfreter | Report spam
Hallo,

ich suche Anregungen zur dauerhaft sinnvollen Speicherung von
Datenblàttern u.à. Unterlagen.

Datenblàtter werden einerseits im Kontext von Projekten gespeichert.

Datenblàtter sollen aber auch verfügbar sein, ohne die Projekte zu
durchsuchen. Sie sind also projektbezogen und zusàtzlich in einer
sachlich geordneten Hierarchie zu speichern.

Um Speicherplatz zu sparen, soll mit Links gearbeitet werden. Und
hier beginnen die Fragen:

Nimmt man Softlinks, stellt sich die Frage, wo die Datei und wo die
Links liegen sollen. Auch stellt sich die Frage, wie man die
Reparatur der Links organisieren kann, weil diese kaputt gehen, wenn
man die Linkziele umorganisiert.

Nimmt man Hardlinks (innerhalb des Dateisystems), erledigen sich
alle vorgenannten Fragen. Leider werden Hardlinks von den gàngigen
Desktops nicht unterstützt. Hier könnte ein Trick helfen: Zunàchst
Kopien anlegen und dann irgendwann einmal mit dem auch sonst sehr
nützlichen Programm FSlint die gleichen Dateien zu Hardlinks
zusammenfassen lassen.

Bei Soft- und Hardlinks gleichermaßen bleibt die Frage, wie man mit
Revisionen von Datenblàttern umgeht. Für alte Projekte ist es wohl
besser, die alten Revisionen zu behalten. Für neue Projekte arbeitet
man natürlich mit aktuellen Datenblàttern. Fraglich dann noch, ob
man in der sachlichen Hierarchie nur den neuesten Revisionsstand
oder alle Stànde vorhàlt.

Weitere hilfreiche Gedanken?
Viele Grüße Werner
 

Lesen sie die antworten

#1 Marc Santhoff
05/12/2011 - 00:42 | Warnen spam
Am Mon, 05 Dec 2011 00:29:42 +0100 schrieb Werner Holtfreter:

Hallo,

ich suche Anregungen zur dauerhaft sinnvollen Speicherung von
Datenblàttern u.à. Unterlagen.

Datenblàtter werden einerseits im Kontext von Projekten gespeichert.

Datenblàtter sollen aber auch verfügbar sein, ohne die Projekte zu
durchsuchen. Sie sind also projektbezogen und zusàtzlich in einer
sachlich geordneten Hierarchie zu speichern.

Weitere hilfreiche Gedanken?



Einen Server im lokalen Netz benutzen, simples HTML, WebDAV oder auch
Trac, ein Dokumentenmanagementsystem (gibt es auch fertig aufgesetzt samt
HArdware für IT-Warmduscher) oder ein CMS - was am besten paßt. Dann kann
man bei Bedarf sogar von "außen" dran, also von unterwegs. Oder von
verschiedenen Arbeitsplàtzen.

Die Auflösung von verwendeter Datenblattversion zu gültigem URL erfordert
ggf. eine weitere Relation (Name, Version), die auf dem Server in
einengültigen Dokumentennamen aufgelöst wird, RDF-Tripel z.B. oder eine
Verknüpfungstabelle in relationaler DB.

Marc

Ähnliche fragen