Spezielle FAX-Anwendung gesucht ...

02/11/2008 - 13:00 von Nicolas Nickisch | Report spam
Hi NG,
ich bin auf der Suche nach einer freien FAX-Server-Anwendung für Linux
(Distri wàre wàhlbar), da meine aktive FAX-Karte DIVA Server 2BRI unter
Windows 2008 nicht (mher) unterstützt wird.

Im Netzwerk lief bislang GFI Faxmaker, was problemlos funktionerte.

Eine ganz wichtiges Feature wàre:
- Faxen aus beliebigen Windows-Anwednungen heraus
- Möglihekit die Faxnummer programmiert anzugeben.

Um nochmal zu verdeutlichen was wir wollen:
Unter Faxmaker besteht die Möglichkeit, das Fax an den speziellen Drucker
"netprintqueue2Fax" zu senden.
Im Dokument selber wird zuoberst die Fax-Nummer, Betreff und andere Angaben
mit einem Code angegebn.
Diese Zeile(n) tauchen dann nicht auf dem Fax auf, sondern werden
ausgewertet und irgendwie entfernt.

Gibt es sowas unter Linux ?
Letztlich sollen Faxe aus einer Datenbank-Anwednung die unter Windows làuft
versandt werden.

Gruss Nico
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Gruber
02/11/2008 - 19:46 | Warnen spam
Hallo Nicolas,

Nicolas Nickisch schrieb am Sonntag 02 November 2008 13:00:
Eine ganz wichtiges Feature w�re:
- Faxen aus beliebigen Windows-Anwednungen heraus
- M�glihekit die Faxnummer programmiert anzugeben.
...
Gibt es sowas unter Linux ?
Letztlich sollen Faxe aus einer Datenbank-Anwednung die unter
Windows l�uft versandt werden.



Bei mir: *Hylafax* in Verbindung mit *salsafax*.

Gruß
Stefan

Ähnliche fragen