Spezieller Window-Manager gesucht

06/08/2008 - 22:44 von Andreas Volz | Report spam
Hallo,

ich suche einen sehr speziellen Window-Manager. Er soll folgende
Features unterstützen:

- Keine Fensterverzierungen (oder deaktivierbar)
- Keine Bedienbarkeit über Tastatur oder Maus nötig
- Möglichkeit für jede Applikation einen festen Layer zu definieren
-> per Kommandozeile, IPC oder C API festzulegen
- Kompatibel mit xcompmgr oder eigener Composite-Manager

Grund ist das ich einige spezielle Programme im Vollbildmodus starten
möchte. Diese liegen direkt übereinander und sind dank Composite
Extension transparent und erlauben den teilweisen Blick auf die Fenster
darunter.

Aktuell nutze ich einfach keinen Window-Manager in meiner xsession. Das
funktioniert auch ganz gut. Ich muss eben nur aufpassen, dass die
Fenster in der richtigen Reihenfolge erscheinen, da ich das spàter
nicht mehr àndern kann bzw. will. Genau diese Reihenfolge soll der
Window-Manager für mich regeln. Der Eingabe-Fokus soll frei wàhlbar
sein. Bei Bedarf auch ein Fenster im Hintergrund. Aktuell ohne
Window-Manager scheint es eine Art "Sloopy Focus" Logik zu sein.

Zusàtzlich habe ich aktuell das Problem, dass alle ca. 10 min. der
Bildschirm Schwarz wird. Soweit ich das sehen kann làuft kein
xscreensaver. Muss wohl eine Energiesparfunktion sein. Wie kann man
das deaktivieren ohne in der xorg.conf etwas àndern zu müssen?

Wie kann ich die Maus deaktivieren oder unsichtbar machen? Ein Tool oder
C API wàre perfekt. Am besten auch ohne die xorg.conf àndern zu müssen.

Geringe Speicher- und CPU Anforderungen soll der Window-Manager
natürlich auch haben.

Das sind natürlich eine Menge sehr spezielle Features. Welchen
Window-Manager kann ich da möglichst für meine Zwecke anpassen? Zur Not
auch direkt im Quellcode.

Gruß
Andreas

Technical Blog <http://andreasvolz.wordpress.com/>
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Richter
07/08/2008 - 22:04 | Warnen spam
Andreas Volz wrote:
Hallo,

ich suche einen sehr speziellen Window-Manager. Er soll folgende
Features unterstützen:

- Keine Fensterverzierungen (oder deaktivierbar)
- Keine Bedienbarkeit über Tastatur oder Maus nötig
- Möglichkeit für jede Applikation einen festen Layer zu definieren
-> per Kommandozeile, IPC oder C API festzulegen
- Kompatibel mit xcompmgr oder eigener Composite-Manager

Grund ist das ich einige spezielle Programme im Vollbildmodus starten
möchte. Diese liegen direkt übereinander und sind dank Composite
Extension transparent und erlauben den teilweisen Blick auf die Fenster
darunter.

Aktuell nutze ich einfach keinen Window-Manager in meiner xsession. Das
funktioniert auch ganz gut. Ich muss eben nur aufpassen, dass die
Fenster in der richtigen Reihenfolge erscheinen, da ich das spàter
nicht mehr àndern kann bzw. will. Genau diese Reihenfolge soll der
Window-Manager für mich regeln. Der Eingabe-Fokus soll frei wàhlbar
sein. Bei Bedarf auch ein Fenster im Hintergrund. Aktuell ohne
Window-Manager scheint es eine Art "Sloopy Focus" Logik zu sein.



Vieleicht làsst sich der fvwm mit einer geeigneten Konfiguration dazu
überreden?

Zusàtzlich habe ich aktuell das Problem, dass alle ca. 10 min. der
Bildschirm Schwarz wird. Soweit ich das sehen kann làuft kein
xscreensaver. Muss wohl eine Energiesparfunktion sein. Wie kann man
das deaktivieren ohne in der xorg.conf etwas àndern zu müssen?



$ man xset

xset -dpms

hilft da. Siehe auch manpage.

Programmtechnisch (als Ausgangspunkt für eine Suche in den Manuals):

DPMSDisable(display);
XGetScreenSaver(display,
&dummy,&interval,&prefer_blank,&allow_exp);
XSetScreenSaver(display, 0, interval, prefer_blank,
allow_exp);
XGetScreenSaver(display,
&dummy,&interval,&prefer_blank,&allow_exp);

Wie kann ich die Maus deaktivieren oder unsichtbar machen? Ein Tool oder
C API wàre perfekt. Am besten auch ohne die xorg.conf àndern zu müssen.



Hidden = XCreatePixmapCursor(display,cursor,cursor,&fg,&fg,0,0);
XDefineCursor(display,window,Hidden);

erzeugt und installiert einen "leeren" Cursor im Fenster.

Grüße,
Thomas

Ähnliche fragen