Forums Neueste Beiträge
 

Spice: Gleichtaktunterdrückung bei OPVs

02/12/2008 - 14:20 von Michael Rübig | Report spam
Hallo,
habe gerade versucht, mir die Gleichtaktunterdrückung eines
Differenzverstàrkers auf Basis des OPA365 zu simulieren.
Kann es sein, dass die üblichen Spice-Modelle von OPVs das überhaupt
nicht hinbekommen?
In der Simulation haben alle ausprobierten OPVs, die ich in der Lib
habe, bei der AC-Analyse auch bei hohen Frequenzen (10-100MHz) eine
extrem gute Gleichtaktunterdrückung von 40-100dB. Der Frequenzgang ist
dabei echt seltsam und unterscheidet sich von OPV zu OPV extrem.
Vor allem ist keinerlei Gemeinsamkeit mit den Datenblàttern festzustellen.

Wie sind da Eure Erfahrungen? Ist das normal?

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Keck
02/12/2008 - 16:21 | Warnen spam
Moin, zusammen,

habe gerade versucht, mir die Gleichtaktunterdrückung eines
Differenzverstàrkers auf Basis des OPA365 zu simulieren.
Kann es sein, dass die üblichen Spice-Modelle von OPVs das überhaupt
nicht hinbekommen?

In der Simulation haben alle ausprobierten OPVs, die ich in der Lib
habe, bei der AC-Analyse auch bei hohen Frequenzen (10-100MHz) eine
extrem gute Gleichtaktunterdrückung von 40-100dB. Der Frequenzgang ist
dabei echt seltsam und unterscheidet sich von OPV zu OPV extrem.
Vor allem ist keinerlei Gemeinsamkeit mit den Datenblàttern festzustellen.

Wie sind da Eure Erfahrungen? Ist das normal?



Ein Transistormodell eines Operationsverstàrkers hat immer dann eine
höhere Gleichtaktunterdrückung als in der Realitàt, wenn die prozess-
und layoutbedingten Abweichungen zwischen den einzelnen Transistoren
nicht berücksichtigt werden.

Die von den Herstellern angebotenen Makromodelle von OPVs
berücksichtigen die Gleichtaktunterdrückung unterschiedlich. Da lohnt
sich ein Blick in die Dokumentation.

Wenn der simulierte Differenzverstàrker aus mehreren OPV aufgebaut ist,
könnte die unrealistisch hohe Gleichtaktunterdrückung auch daher kommen,
daß die Abweichungen zwischen den einzelnen OPV nicht berücksichtigt
werden. Man könnte versuchen, die Parameter einzelen OPV leicht
gegenander zu veràndern und so auf die wirkliche Gleichtaktúnterdrückung
kommen. Manche SPICE-Simulatoren haben auch eine Monte-Carlo-Option, um
die Streuung von Parametern zu simulieren.

Ähnliche fragen