Forums Neueste Beiträge
 

Spitzenwerte / Top: Performance

30/06/2009 - 17:53 von Alberto Luca | Report spam
Hallo NewsGroup,

bisher habe ich meine Queries immer ohne TOP formuliert, da ich der Meinung
bin, dass das nicht viel bringt.
Meine ermittelte Datenmenge war oftmals größer, als spàter weiterverarbeitet
wurde.

Ich stelle mir nun die Frage, ob die Reduzierung auf eine bestimmte Anzahl
Rows performance-màßig etwas bringt,
da ja doch ein Sortierung vorgenommen werden muss, wobei die komplette
Datenmenge zum Tragen kommt.

Wie verhàlt sich nun TOP mit Performance?

Besten Dank vorab!
Ciao, Alberto
 

Lesen sie die antworten

#1 Karl Donaubauer
30/06/2009 - 20:37 | Warnen spam
Alberto Luca wrote:
bisher habe ich meine Queries immer ohne TOP formuliert,
da ich der Meinung bin, dass das nicht viel bringt.
Meine ermittelte Datenmenge war oftmals größer, als spàter
weiterverarbeitet wurde.

Ich stelle mir nun die Frage, ob die Reduzierung auf eine bestimmte
Anzahl Rows performance-màßig etwas bringt,
da ja doch ein Sortierung vorgenommen werden muss, wobei die
komplette Datenmenge zum Tragen kommt.

Wie verhàlt sich nun TOP mit Performance?



Vielleicht meldet sich ja noch jemand mit einem ordentlichen
Geschwindigkeitstest mit einigen tausend DS über ein langsames
Netz. ;-) Meine Meinung:

Lt. Showplan (s. www.dbdev.org/down32.htm) kommt TOP in der
Ausführung immer am Ende, also nach WHERE-Klausel, Datenholen,
Sortieren etc. wird zusàtzlich noch TOP berechnet. Die Abfrage muss
dadurch etwas langsamer werden.

Wenn die Sortierung nur wegen TOP passiert, kann die Abfrage
natürlich viel langsamer werden.

HTH
Karl
********* Ich beantworte keine Access-Fragen per Email. *********
Access-FAQ: http://www.donkarl.com

Ähnliche fragen