[Spoiler] Unwritten Tales - Glücksrad

06/05/2009 - 16:24 von Ulrich F. Heidenreich | Report spam
Hallo und HILFE!!1elf

Im Moment zerbreche ich mir Wilburs Gnomenschàdel an der Aufgabe mit
dem Glücksrad. Vermutlich habe ich das Prinzip nicht verstanden. Wer
noch nicht so weit ist, möge folgenden Spoilerspace






























































nicht überlesen.

Die Kristallkugel ist ausgetauscht; Wilbur weiß auch schon, daß er
maximal fünf Fragen zu den drei Durchgàngen stellen kann. Irgendwie
scheint mir das aber wie eine Gleichung mit einer Unbekannten zuviel.

Eine der möglichen(!) - denn die Aufgabe variiert stàndig - Weissagungen
beginnt mit

1. Grün oder Gelb
2. Rot
3. Grün

Wilbur fragt 1, bekommt "Nein" zur Antwort und weiß dadurch, daß es nur
Rot oder Blau sein kann. Also fragt er 2, bekommt "Nein" zur Antwort und
hat damit "Blau" (Was übrigens auch stimmt). Weiter geht's mit

1. Blau oder Rot
2. Grün
3. Blau

Wilbur fragt wieder 1 und bekommt diesmal "Ja" zur Antwort. Folgerichtig
fragt er nun 3, bekommt ein "Nein" verpaßt und weiß, daß die demzufolge
die zweite Farbe "Rot" sein muß (Was sie auch ist). Und nun kommt der
dritte Block:

1. Gelb oder Rot
2. Grün
3. Rot

Nur noch eine Frage übrig, wo aber eigentlich zwei zur Lösung nötig sein
müßten. Meinereiner tippte auf eine ungenannte "Alle drei Farben müssen
verschieden sein"-Bedingung und fragte wieder 1. Es gab ein "Ja"; also
mutmaßte ich "Gelb". Denkste!

Was tun, Herr Huhn?
Ulrich
 

Lesen sie die antworten

#1 Ronny Oehlert
06/05/2009 - 20:11 | Warnen spam
Ulrich F. Heidenreich schrieb:
Hallo und HILFE!!1elf

Im Moment zerbreche ich mir Wilburs Gnomenschàdel an der Aufgabe mit
dem Glücksrad. Vermutlich habe ich das Prinzip nicht verstanden. Wer



Doch schon. Ich habs genauso gemacht und es war richtig.


Was tun, Herr Huhn?



Einfach nochmal probieren - halt mit der anderen Möglichkeit. Ist wohl
einfach Glückssache.

Ronny

Ähnliche fragen