Sprachunabhängige Autokorrektur

12/01/2010 - 08:20 von Thomas Wiedmann | Report spam
Hallo,

die Autokorrektur in Word 2000 funktioniert offensichtlich nicht, wenn die
Spracheinstellung nicht paßt. Wenn man dann Extras/Sprache/Sprache
bestimmen... z. B. auf Englisch (USA) umstellt, geht die Autokorrektur
plötzlich.

Warum ist das so, d. h. warum funktioniert die Autokorrektur nur mit einer
bestimmten Sprache?
Woran erkennt denn Word, welche Sprache gerade an einer bestimmten Stelle
(Markierung, Einfügemarke) relevant ist?
Wie kann man Autokorrektur-Eintràge sprachunabhàngig definieren?

Thomas Wiedmann
 

Lesen sie die antworten

#1 Herfried K. Wagner [MVP]
14/01/2010 - 04:31 | Warnen spam
Hallo Thomas!

Am 12.01.2010 08:20, schrieb Thomas Wiedmann:
die Autokorrektur in Word 2000 funktioniert offensichtlich nicht, wenn
die Spracheinstellung nicht paßt. Wenn man dann Extras/Sprache/Sprache
bestimmen... z. B. auf Englisch (USA) umstellt, geht die Autokorrektur
plötzlich.



Ich habe zwar kein Word 2000 zur Hand, aber selbst in Word 2007 verhàlt
es sich so.

Woran erkennt denn Word, welche Sprache gerade an einer bestimmten
Stelle (Markierung, Einfügemarke) relevant ist?



Im Dokument ist einzelnen Textabschnitt (Zeichen etc.) jeweils eine
Sprache zugeordnet. Soweit ich weiß, ergibt sich die Sprache aus
Einstellungen in der Dokumentvorlage, den Formatvorlagen, der
automatischen Spracherkennung und der benutzerdefinierten Festlegung der
Sprache für einen Textabschnitt. Die automatische Spracherkennung kann
(soweit ich mich erinnere, auch in Word 2000) im Dialog "Sprache"
deaktiviert werden.

M S Herfried K. Wagner
M V P <URL:http://dotnet.mvps.org/>
V B <URL:http://dotnet.mvps.org/dotnet/faqs/>

Ähnliche fragen